Baumarkt Witze

  • Eine Sturmbö bläst zwei Dachdecker von einem Londoner Hochhaus. Im Fallen sagt der eine zum anderen: „Mensch, hab ich ein Glück!“ „Wieso das denn?“ „Morgen hat sich bei mir der Gerichtsvollzieher angekündigt!“
  • Eine Sturmbö bläst zwei Dachdecker von einem Londoner Hochhaus. Im Fallen sagt der eine zum anderen: „Ein Glück, dass die Berufsgenossenschaft zahlt!“ „Wieso?“ „Na, weil wir unsere Sicherheitshelme doch auf haben!“
  • Worin liegt derer Unterschied zwischen der Arche Noah und der Titanic? Die Arche Noah wurde von einem Heimwerker gebaut und die Titanic von Profis!
  • Wie kommt man preiswert an eine Stehlampe? Um preiswert an eine Stehlampe zu kommen, braucht man nur Glühwürmchen mit Viagra zu füttern.
  • Eine Gruppe Touristen wird durch ein englisches Schloss geführt. Seine Lordschaft hat die Führung selbst übernommen und trifft auf einen Besucher, der ihm sehr ähnlich sieht. Der Lord herablassend: "Hat Ihre Mutter einmal bei uns als Dienstmädchen gearbeitet?" "Das nicht, aber mein Vater ist Tischler und hat hier mal das Parkett erneuert!"
  • Eine Sturmbö bläst zwei Dachdecker von einem Londoner Hochhaus. Im Fallen sagt der eine zum anderen: „Die 100 Pfund, die waren eine glatte Fehlinvestition!" „Von was redest Du denn da?" „Ach, vorige Woche hab' ich das Geld für einen Tandemsprung mit einem Fallschirmspringer ausgegeben!"
  • Zwei Bauarbeiter unterhalten sich auf der Baustelle. Der eine: "Hör mal Jupp, kennst Du den Unterschied zwischen einer Atombombe und einer Wasserstoffbombe?" "Ja klar! Bei einer Atombombe bis Du weg, ich bin weg und die Mischmaschine auch. Und bei einer Wasserstoffbombe bist Du weg, ich bin weg, aber die Mischmaschine ist noch da!" Am nächsten Tag: "Also Jupp, es muss noch eine dritte Bombe geben. Ich bin da, Du bist da, aber die Mischmaschine ist weg!"
  • Ein Bauunternehmer hat in seine Aktentasche Schwarzgeld gepackt und bringt es zu einer Züricher Bank. Dem Bankangestellten flüstert er zu: "Ich möchte 2 Millionen Euro auf einem Nummernkonto deponieren!" Darauf der Angestellte: "Sie können ruhig laut sprechen, bei uns in der Schweiz ist Armut keine Schande!"
  • Ein Waldarbeiter sollte einen Baum fällen, der an der Uferböschung eines Sees stand. Er schlug kräftig zu - und in hohem Bogen flog die Axt in den See. Daraufhin begann der Waldarbeiter laut zu klagen: "Mein Gott, mein Gott - welch ein Unglück. Die schöne neue Axt ist weg!" Der liebe Gott hörte die Klagerufe und aus den Wolken erklang seine Stimme: "Mein Sohn, ich werde einen Engel schicken und der wird Dir helfen!" Tatsächlich erschien ein Engel, tauchte in den See und kam mit einer Axt ganz aus Silber ans Ufer. Darauf der Waldarbeiter: "Das ist aber nicht meine Axt!" Der liebe Gott hatte auch das gehört und schickte seinen Engel wieder auf Tauchstation. Der kam alsbald mit einer goldenen Axt ans Ufer - und wieder jammerte der Waldarbeiter: "Das ist auch nicht meine Axt!" Der liebe Gott ließ seinen Engel noch einmal suchen - und der brachte eine normale Axt ans Ufer. Da freute sich der Waldarbeiter: "Ja lieber Gott, das ist meine Axt. Ich danke Dir unendlich!" Darauf ertönte es wieder aus den Wolken: "Weil Du so ehrlich bist, darfst Du die silberne und die goldene Axt behalten!" Der Waldarbeiter war überglücklich und seine Frau natürlich auch. Aber wie Frauen so sind - sie sind neugierig. Und so wollte die Frau die Stelle sehen, wo das Wunder geschehen war. Sie kletterte die Böschung hinunter - und plumpste in den See. Wieder fing der Waldarbeiter an zu jammern: "Lieber Gott, lieber Gott - bitte, bitte, gib mir mein Weib zurück!" Und wieder hatte der Herrgott ein Einsehen und schickte einen Engel los. Und der zog aus dem See eine wunderschöne junge Frau mit tollen Kurven und langen blonden Haaren. "Ist das Deine Frau?", erklang es wieder aus dem Jenseits. "Ja, ja!", rief der Waldarbeiter begeistert, aber da wurde der Herrgott böse: "So bist Du doch ein unehrlicher Mensch, ich werde Dich zur Hölle schicken!" Darauf der Waldarbeiter: "Ach lieber Gott, ich habe doch nur aus reiner Not die Unwahrheit gesagt. Hätte ich nein gesagt, wäre der Engel mit einer zweiten wunderschönen jungen Frau ans Ufer gekommen. Und hätte ich wieder nein gesagt, dann hätte ich meine Frau zwar zurück, aber zuhause einen unheimlichen Terror wegen der anderen beiden Frauen. Und nicht nur das - wie soll ich armer Waldarbeiter drei Frauen ernähren?"
  • Eine Sturmbö bläst zwei Dachdecker von einem Londoner Hochhaus. Im Fallen sagt der eine zum anderen: „Kennst Du die Princess Abigail Scarlett Faith Annabelle of Cambridge?” “No!” “Du wirst sie auch nie mehr kennenlernen!“
  • Eine Sturmbö bläst zwei Dachdecker von einem Londoner Hochhaus. Im Fallen sagt der eine zum anderen: „Was ein Pech, was ein Pech!“ „Klar, das ist ein Pech, dass wir hier abstürzen!“ „Das meine ich aber nicht!“ „Ja was denn?“ „Wie sich die Sache hier entwickelt, werden unsere Frauen uns bestatten lassen müssen. Da haben sie eben Pech gehabt, denn das wird teuer!“ „Versteh’ ich nicht!“ „Wenn wir von den Cliffs of Moher abstürzen würden, dann würden uns die Haie fressen. Käme für unsere Frauen viel billiger!“ „Irgendwie geht mir Dein schwarzer Humor aber zu weit!“
  • Eine Sturmbö bläst zwei Dachdecker von einem Londoner Hochhaus. Im Fallen sagt der eine zum anderen: „Kein Service hier! Im Flugzeug liegen wenigstens immer Kotztüten bereit!“
  • Eine Sturmbö bläst zwei Dachdecker von einem Londoner Hochhaus. Im Fallen sagt der eine zum anderen: „Siehst Du den Pool da unten?“ „Wo?“ „Im Garten vom Kensington Palace. Wenn wir da reinfallen, das könnte unsere Rettung sein!“ „Dann fall’ Du mal alleine rein. Als echter Brite schwimme ich nur im Meerwasser!“
  • Bei den letzten Leichtathletik-Weltmeisterschaften schaffte ein Russe die Weite von 93 m - Weltrekord. Der aber hielt nur drei Minuten, da schleuderte ein Hammerwerfer aus Kanada das Gerät 97 m weit. Als letzter traf ein schmächtiger Deutscher in den Abwurfring, drehte sich nur einmal um die eigene Achse und warf den Hammer 101 m weit - eine Sensation. Der Deutsche zum ARD-Reporter auf die Frage, wie er denn so eine Leistung vollbracht habe: "Ich bin Beamter. Mein Großvater war Beamter, mein Vater war Beamter. Und der hat mir immer gesagt: Wenn Dir jemand einen Hammer in die Hand drückt, dann werf' das Ding so weit weg, wie Du kannst!"
  • Der Chef eines großen Sägewerks hat ein "Gspusi" mit Kellnerin Franzi vom "Goldenen Ochsen". Natürlich darf die Ehefrau nichts davon erfahren. Das Gspusi bleibt nicht ohne Folgen und eine Schwangerschaftsunterbrechung kommt im katholischen Bayern schon mal gar nicht in Frage. Was tun? Der Sägewerksbesitzer schickt die Franzi zunächst mal nach Bad Kohlgrub, denn im Ort soll ja keiner Mutmaßungen anstellen, wenn sich Franzis Bauch wölbt. Der Chef zur werdenden Mutter: "Also - sobald das Kind da ist, schreibst Du mir, dass Du über einen Balken gestolpert bist und im Krankenhaus liegst!" Nach ein paar Wochen erhält der Chef diese eMail: "Ich liege im Krankenhaus, weil ich über drei Balken gestolpert bin - einer ohne und zwei mit Nägeln!"
  • Eine Sturmbö bläst zwei Dachdecker von einem Londoner Hochhaus. Im Fallen sagt der eine zum anderen: "Ich glaube, ich verstehe jetzt, warum die lieber auf einem Bungalow arbeitest. Von diesem fällt man nicht so tief!"
  • Eine Sturmbö bläst zwei Dachdecker von einem Londoner Hochhaus. Im Fallen sagt der eine zum anderen: "Du, ich kenne da ein deutsches Lied, das wie die Faust aufs Auge passt! Hör mal zu: Wasser ist zum Waschen da, falleri und fallera. Auch zum Zähneputzen kann man es benutzen. Wasser braucht das liebe Vieh, fallera und falle...."
  • Eine Sturmbö bläst zwei Dachdecker von einem Londoner Hochhaus. Im Fallen sagt der eine zum anderen: "Camilla hat mich angelogen!" "Waaaas, die Duchess of Cornwall?" "Nee, die Hellseherin Camilla von der Regent Street. Die hat mir ein langes Leben prophezeit!"
  • Eine Sturmbö bläst zwei Dachdecker von einem Londoner Hochhaus. Im Fallen sagt der eine zum anderen: "Sieh mal, da fliegt ja eine Krähe!" "Das ist keine Krähe, das ist mein Toupet!"
  • Steht ein Schaf auf einer Wiese neben einem Rasenmäher und sagt: "Mäh, mäh, mäh". Antwortet der Rasenmäher: "Du hast mir hier gar nichts zu befehlen!"
  • Warum sich Heimwerkerinnen die Nägel lackieren? Damit es nicht so auffällt, wenn der Hammer den falschen Nagel getroffen hat!
  • Warum spielen Schotten Dudelsack, wenn die Ehefrau und die Kinder baden? Weil das Badewasser aus Sparsamkeitsgründen kalt ist und die Nachbarn das Geheule und Gewimmer nicht hören sollen!
  • Der kleine Max erzählt stolz in der Schule: „Wir haben ein neues Haus mit einer Garage und einer Werkstatt für Vater und einem Zimmer, in dem ich alleine schlafen kann und einem Zimmer, in dem meine Schwester alleine schlafen kann. Nur Vati kann nicht alleine schlafen, der muss ins Zimmer von Mama!“
  • Wenn ein Dachdecker das erste Mal vom Dach fällt und sich nichts tut, dann hat er Glück gehabt. Wenn er zum zweiten Mal vom Dach fällt und sich nichts tut, dann hat er einen besonders lieben Schutzengel gehabt. Und wenn er zum dritten Mal herunterfällt und sich wieder nichts tut, dann ist es Routine.