Lexikon der Gefahrstoffe - D

Dichlorethan

Eigenschaften: Ölige, farblose, brennbare und stark giftige Flüssigkeit mit einem charakteristischen Geruch.
Verwendung: : In Abbeizmitteln, als Zusatz in Antiklopfmitteln (Kraftstoffzusätze), als Lösungsmittel für Harze, Asphalte, in Bitumen(anstrichen); die Hauptmenge dient zur Herstellung von Vinylchlorid, dem Ausgangsstoff zur PVC-Produktion.
Gesundheitsgefahren: Führt zu Kopfschmerzen, Bewusslosigkeit, Leber-, Nieren- und Darm-Magenbeschwerden. Erhöhung der Frühgeburts- und Totgeburtenrate.


Dichlormethan (Methylenchlorid)

Eigenschaften: Farblose, wasserunlösliche, niedrig siedende Flüssigkeit. Dämpfe schwerer als Luft. Schwer brennbar.
Verwendung: Verwendung als Extraktions- und Lösemittel sowie zur Metallentfettung. Möglicher Bestandteil von Klebstoffen und vor allem in Abbeizmitteln.
Gesundheitsgefahren: Verdunstet schnell und ist kaum wahrnehmbar, Dämpfe wirken narkotisch, Vergiftungsgefahr bis zum Erstickungstod. Hautentfettend. Vermindert die Alkoholverträglichkeit.


Dimethylformamid (DMF)

Eigenschaften: Farblose, mit Wasser mischbare Flüssigkeit.
Verwendung: Verwendung als vielseitiges Lösemittel.
Gesundheitsgefahren: Gesundheitsschädlich beim Einatmen und bei Berührung mit der Haut. Reizt die Augen. Aufnahme durch die Haut möglich. Alkoholverträglichkeit wird herabgesetzt.


Dioxan

Eigenschaften: Farblose, mit Wasser mischbare, leichtentzündliche Flüssigkeit. Dämpfe schwerer als Luft und im Gemisch mit Luft explosionsfähig. Bildet explosionsgefährliche Peroxide an der Luft.
Verwendung: Verwendung als vielseitiges Lösemittel.
Gesundheitsgefahren: Gesundheitsschädlich beim Einatmen, Verschlucken und bei Aufnahme durch die Haut. Hautentfettend.