Abkürzungen

Alles zum Thema "M"

m

Milli. Vorsatz vor einer Einheit. Teilung: ein Tausendstel, z.B. 1 mm = 1 Millimeter, ein tausendstel Meter.

M...

Die Zahl nach dem M bezeichnet den Durchmesser des Schaftes bei Schrauben mit metrischem Gewinde (Beispiel M12 oder M16).

M (1)

Maserfurniere sind Furniere, die aus Wurzelknollen oder Stammstücken mit sehr unregelmäßigem Wuchs hergestellt werden, wie z.B. Wurzelmaser und Knollenmaser.

M (2)

Gemischte Bauflächen. Bezeichnung der Bauflächen im FNP. Hier dürfen Wohnhäuser und nicht wesentlich störende Gewerbebetriebe angesiedelt werden.

m 3

Ein Kubikmeter ist ein Würfel mit einer Kantenlänge von einem Meter. Im Bauwesen werden beispielsweise der Erdaushub, der umbaute Raum oder die benötigte Betonmenge in Kubikmeter angegeben.

M (4)

Holzschutz-Prüfprädikat. Geeignet zur Bekämpfung von Schwamm im Mauerwerk.

M (5)

Mädchenzimmer. Wortkürzung in einer Grundrisszeichnung.

M (6)

1. Kennbuchstabe für Kautschuke mit einer gesättigten Kette vom Polymethylentyp2. Kennbuchstabe für "Masse, mittel, molekular"

M (7)

Kennbuchstabe zur Kennzeichnung von Betriebsmitteln: Motoren (Elektromotoren)

MA

Manometer

MA (2)

Magnesium-Anode

MaBV

Makler- und Bauträgerverordnung. Die MaBV regelt als Verbraucherschutzverordnung die Beziehungen zwischen den Auftraggebern einerseits und Maklern, Kapitalanlagevermittlern, Bauträgern und Baubetreuern andererseits. Im Mittelpunkt steht der Schutz des Vermögens der Auftraggeber.

MAG

Metall-Aktiv-Schweißen. Einsatz von Aktivgasen, wie beispielsweise Kohlenstoffdioxid. Eignet sich zum Schweißen von dünnen Blechen aus niedrig- und unlegierten Stählen.

MAG (2)

Membran-Ausdehnungsgefäß

MAK

Mit der maximalen Arbeitsplatzkonzentration wird die höchstzulässige Konzentration eines Stoffes als Gas, Dampf oder Schwebstoff in der Luft bei täglich achtstündiger Einwirkung angegeben. Die MAK-Werte stellen Anhaltswerte für eine Schadwirkung eines Schadstoffes bei Einwirkung über die Atemwege dar.

MALBO

Materialien zur Altlastensanierung und zum Bodenschutz

MARPOL

Übereinkommen zur Verhütung der Meeresverschmutzung durch Seeschiffe

MAU

Sipo-Mahagoni

MAV

Membran-Anheberventil

MB

Mittelharte Holzfaserplatte

MBI

2-Mercaptobenzimidazol

MBO

Musterbauordnung. Wird von der ARGEBAU herausgegeben. An der MBO orientieren sich die Landesbauordnungen.

MBS

Methylmethacrylat-Butadien-Styrol-Copolymere (auch M/B/S)

MBT

2-Mercaptobenzthiazol

MBV

MBV ist die Abkürzung für Modifiziertes Bauer-Vogel-Verfahren. Bei diesem Verfahren wird die Oberfläche von Aluminium oder legiertem Aluminium so behandelt, daß sie eine "antike Grünspan"-Atmosphäre vermittelt und abriebfest ist.

MC

1. Methyl-Cellulose2. Kennbuchstaben für "Endlosmatten-Prepreg ohne Binder"

MCB

Kennbuchstaben für "Endlosmatten-Prepreg mit Binder"

MCB (2)

Leistungsschutzschalter

MD

Dorfgebiete. Häuser dürfen laut GFZ von 1,6 haben. Dienen der Unterbringung der Wirtschaftsstellen land- und forstwirtschaftlicher Betriebe, dem Wohnen und der Unterbringung von nicht wesentlich störenden Gewerbebetrieben sowie der Versorgung der Bewohner des Gebiets dienenden Handwerksbetrieben.

MDA

4,4'-Diaminodiphenylmethan

MDF

Mitteldichte Holzfaserplatten werden durch Verpressen von verholzten Fasern mit Klebstoff hergestellt. Einsatzgebiete sind Wand-, Decken-, und Dachtafeln von Holzhäusern, Trennwände, Dachausbauten und die Möbelindustrie.

MDI

Diphenylmethan-4,4-diisocyanat, wichtigste Isocyanat-Komponente für harte und halbharte Polyurethan-Schaumstoffe

MD-PE

ehemalige Bezeichnung für Polyethylen mittlerer Dichte (vgl. PE-MD)

MEK

Methyl-ethyl-keton

MEK (2)

Maximale Emissions-Konzentration

MEKP

Methylethylketonperoxid

MESA

Mobile Eisenbahn-Streckenfunkanlage. Abkürzung aus dem Bahnbereich.

MF (1)

Mineralfaserdämmstoff

MF (2)

Melaminharz. Kunststoff, der beispielsweise in Holzleimen und Schichtpressstoffplatten enthalten ist.

MFH

Mehrfamilienhaus

MFK

Metallfaserverstärkte Kunststoffe

MFQ

Siliconkautschuk mit Methyl- und Fluor-Substituenten

mG

Mittelkies. Die Korngröße liegt zwischen 6,3 mm und 20 mm.

Mg (2)

Magnesium

MGF

Die maßgebende Grundstücksfläche ist die Fläche des Baugrundstücks, die im Bauland und hinter der Straßenbegrenzungslinie liegt. Sie ist Berechnungsgrundlage für die nach einem Bebauungsplan zulässige Grundfläche, Geschossfläche und Baumasse.

MI

Mischgebiete. Häuser dürfen laut GFZ von 1,6 haben. Dienen dem Wohnen und der Unterbringung von Gewerbebetrieben, die das Wohnen nicht wesentlich stören.

MIA

Mischluft (nach DIN EN 13779)

MIG (1)

Metall-Inertgasschweißen. Ein Schweißverfahren, bei welchem der Lichtbogen zwischen der kontinuierlich zugeführten Drahtelektrode und dem Werkstück in Schutzgasatmosphäre (Argon) brennt. Für legierte und niedrig legierte Stähle bei hoher Schweißleistung.

MIG (2)

Mehrscheibenisolierglas. Besteht meist aus 2 Glasscheiben und einem Luftzwischenraum, der versiegelt ist.

MIK

Maximale Innenraumluft-Konzentration. Die Richtwerte für verschiedene Innenraumluftkonzentrationen von Gasen, Dämpfen und Stäuben werden vom Bundesgesundheitsamt angegeben.

mil

Meile (mile). 1 mil = 1.609,344 m

Min-ML

Mineralfaser Holzwolle-Schichtplatte. Platte mit einem dreischichtigen Aufbau. Zwischen zwei Deckschichten aus mineralisch gebundener Holzwolle ist eine Mineralfaserschicht eingebettet. Min-ML-Platten eignen sich zum Wärme-, Luftschall- und Brandschutz. Unverputzt und ohne Oberflächenbeschichtung absorbieren sie Schall.

MJ

Megajoule

MK

Kerngebiete. Dienen vorwiegend der Unterbringung von Handelsbetrieben sowie der zentralen Einrichtungen der Wirtschaft, der Verwaltung und der Kultur.

MKC

Kennbuchstaben Kunststofffolien Kondensatoren: Polycarbonat, metallisiert

MKP

Kennbuchstaben Kunststofffolien Kondensatoren: Polypropylen, metallisiert

MKRO

Ministerkonferenz für Raumordnung

MKS

Kennbuchstaben Kunststofffolien Kondensatoren: Polystyrol, metallisiert

MKT

Kennbuchstaben Kunststofffolien Kondensatoren: Polyterephtal, metallisiert

MKW

Mineralöl-Kohlenwasserstoffe

ML (1)

Mehrschicht-Leichtbauplatten. HWL mit einer Mittellage aus Hartschaum oder Mineralfaser.

ML (2)

Holzwolle-Schichtplatte (ML-Platte). Man unterscheidet Hartschaum-ML-Platten (Min-ML-Platten). Die Holzwolle-Schichtplatte ist eine Weiterentwicklung der HWL, weißt jedoch eine bis um das Doppelte bessere Wärmedämmung auf.

MM

Monatsmiete

MMA

Methylmethacrylat

ModEnG

Modernisierungs- und Energieeinsparungegesetz

MOK

Maximale Organ-Konzentration

MÖP

Mineralölprodukte

MOX

Mischoxid

Mp

Megapond. 1 Mp = 9806,65 N

MPA

Materialprüfungsamt

MPF

Melamin-Phenol-Formaldehyd-Harz

MPQ

Siliconkautschuk mit Methyl- und Phenyl-Substituenten

M-PVC

PVC-Massepolymerisat

M-PVQ

Siliconkautschuk mit Methyl-, Phenyl- und Vinylsubstituenten

MQ

Siliconkautschuk mit ausschliesslich Methylgruppen an der Polymerkette = Poly-dimethyl-siloxan

MRA

Maschinelle Rauchabzugsanlage

mS

Mittelsand. Die Korngröße liegt zwischen 0,2 mm und 0,6 mm.

MS 10

Maschinelle Sortierung von Bauschnittholz: übliche Tragfähigkeit

MS 13

Maschinelle Sortierung von Bauschnittholz: überdurchschnittliche Tragfähigkeit

MS 17

Maschinelle Sortierung von Bauschnittholz: besonders hohe Tragfähigkeit

MS (2)

Massenspektrometer

MS 7

Maschinelle Sortierung von Bauschnittholz: geringe Tragfähigkeit

MSA

Maleinsäureanhydrid

MSB

Kennbuchstaben für Mattenprepreg mit Binder

MSG

Metallschutzgasschweißen. Wird unterteilt in Metall-Inertgasschweißen (MAG).

MSH

Mehrseiten-Hobelmaschine. Dient zur Herstellung von Profilbrettern und profilierten und rechteckigen Leisten und Rahmenhölzern.

MSR

Mess-, Steuer-, Regeltechnik. Anwendungszweig, der sich mit der Entwicklung, Bau, Optimierung und Überprüfung von Mess-, Steuer- und Regelgeräten aller Art befasst.

MSR (1)

Kennbuchstaben für Schnittroving-Prepreg ohne Binder

MTBE

Methyl-tert.-butylether

MTBM

Durchschnittliche Betriebszeit

Mu

Mutterboden. Oberste Bodenschicht. Wird beim Ausheben der Baugrube abgetragen und meist nach dem Bauen wieder eingebracht.

MUF

Melaminharnstoffharzleime

MUNLV

Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes NRW

MURL

[ehem.] Ministerium für Umwelt, Raumordnung und Landwirtschaft des Landes NRW

MV

Mietvertrag, Mietverhältnis

MVA

Müllverbrennungsanlage

MVR

Metallverbundrohr

MW

Metallwhiskerverstärkte Kunststoffe

mW (2)

Milliwatt (1/1.000 Watt)

MW (3)

Megawatt (1.000.000 Watt)

MWh

Megawattstunde

Mz (1)

Mauerziegel-Vollziegel

Mz (2)

Musikzimmer. Wortkürzung in einer Grundrisszeichnung.

MZ-Türen

Mehrzwecktüren