Zimmer für Jugendliche einrichten - worauf sollte geachtet werden?

Irgendwann stehen Eltern grundsätzlich vor der Frage, wie aus dem süßen und verspielten Kinderzimmer ein Raum für heranwachsende Erwachsene wird. Die Möbelindustrie gibt zahlreiche Hinweise und wer zwischendurch einmal Einrichtungsshows im Fernsehen schaut, bekommt neue Anreize. Dennoch gilt, dass eine Einrichtungsidee, die den Eltern gefällt, nicht unbedingt auf die Vorliebe der Jugendlichen treffen muss.

Unbedingt gemeinsam planen

Schon zehnjährige Kinder wissen ganz genau, wie das eigene Reich aussehen soll. Daher sollten Eltern niemals den Fehler machen, über den Kopf der Kinder hinweg zu entscheiden. Stattdessen bietet sich ein gemeinsamer Ausflug in ein Möbelhaus an. Hier muss die neue Einrichtung nicht erworben werden, doch richten Möbelhäuser zumeist Beispielzimmer her, die traumhafte Anregungen liefern. Mit ein wenig Geduld heben sich bestimmte Möbelstücke aus der Masse hervor, nach denen anschließend durchaus im Internet geschaut werden kann. Ebenfalls müssen die Kinder an der farblichen Gestaltung beteiligt werden. In den frühen Jugendjahren liegen Poster ganz groß im Rennen - eine tapezierte Wand hingegen nimmt durch die Poster Schaden. Alternativ lassen sich Poster in Bilderrahmen aufhängen.

Getrennte Arbeits- und Ruhebereiche

Ein Jugendzimmer stellt nicht nur den privaten Rückzugsort für Heranwachsende dar, sondern sollte ebenfalls ein ruhiges Arbeiten erlauben. Daher stellt ein geräumiger und bequemer Schreibtisch mit eines der wichtigsten Möbelstücke dar. Ist der Jugendliche relativ klein, lohnt sich ein Blick zu Hochbetten. Diese sind längst dem kindlichen Zimmer entwachsen und kommen in komfortablen Breiten und Höhen in den Handel. Unterhalb des Bettes lässt sich spielend leicht ein Arbeitsbereich gestalten, der räumlich von der Ruhezone getrennt ist. Auf diese Weise kann man aus einem Kinderzimmer für Jungen und Mädchen sehr einfach ein richtiges Jugendzimmer errichten.


Mitdenken bei Sitzmöbeln

Eine Couch gehört in ein ansprechendes Jugendzimmer hinein. Da Jugendliche häufig Freunde zur Übernachtung einladen, sollte das Sofa als Gästebett dienen. Ausklappbare Sofas und Schlafsessel in trendigen Farben und Designs verleihen dem neuen, erwachsenen Kinderzimmer einen jugendlichen Look. Dekorative Kissen und Kuscheldecken laden zu langen Unterhaltungen mit den besten Freunden ein und verwandeln so manche Couch zur Liegewiese.