Zettelhalter aus Furniersperrholz bauen

zettelhalter1.gif   Wie oft bekommt man einen wichtigen Telefonanruf und hat keinen Zettel zur Hand. Meist greift man zum nächstbesten und das ist garantiert ein wichtiges Dokument. Gut wäre es dann, wenn man einen Zettelhalter hätte. Solche Zettelhalter aus Plastik gibt es zu genüge, doch passt er auch zum noblen Schreibtisch? Basteln Sie sich daher einen Zettelhalter aus Furniersperrholz.

Bauanleitung Zettelhalter



1. Schritt
Reißen Sie die Umrisse für die Seitenwände des Zettelhalters an. Es stehen Ihnen für die Seitenwände drei Umrisse, für die hintere Wand vier Umrisse und für die vorderen Wände wiederum drei Umrisse zur Verfügung. Kombinieren Sie nach Lust und Laune oder Ihren Fähigkeiten. Nicht jeder Umriss läßt sich gleich einfach aussägen.
zettelhalter2.gif
2. Schritt
Sägen Sie die nun die angerissenen Teile mit einer Stichsäge aus. Ecken und Kanten sollten Sie mit einem Schleifpapier glätten.
zettelhalter3.gif
3. Schritt
Nehmen Sie die Bodenplatte zur Hand und leimen sowie nageln Sie die Seitenteile daran fest. An den sichtbaren Stellen sollten Sie Messingnägel mit Rundkopf verwenden.
4. Schritt
Wenn der Leim trocken ist, wollen Sie dem Zettelhalter vielleicht einen nobleren Anstrich geben. Dies gelingt mit der Bondex Holzbeize. Diese gibt es auch in den Farbtönen Mahagoni, Teak und Nußholz. Damit der Farbton erhalten bleibt, muss der Zettelhalter zum Abschluß mit Bondex Klarlack oder Bondex Holzwachs endbehandelt werden.
zettelhalter4.gif
5. Schritt
Damit der Zettelhalter sanft über die gepflegte Tischplatte gleitet, sollten Sie ihn an der Unterseite mit Filzgleitern versehen. Diese gibt es beispielsweise von tesa.

Materialliste
Stck Benennung Maße Material
1 Bodenplatte 11,6x 11,6x 0,5 Furniersperrholz
1 Hintere Wand 9,6x 8,0 (8,2/8,5) x 0,5 Furniersperrholz
2 Seitenwände 10,6x 7,5x 0,5 Furniersperrholz
2 Vordere Wände 7,5x 3,5x 0,5 Furniersperrholz
Messingnägel, Stifte, Leim