Einfache Bastelanleitung für Windlichter mit winterlichen Motiven

windlicht1.jpg

Wenn's draußen früher dämmert, freuen wir uns wieder über Kerzen aller Art. Diese selbstgemachten Windlichter erinnern mit ihrem mattweißen Schein an den Polarkreis. Bären, Elche und Tannenbäume geben sich ein Stelldichein - die Motive sind aus farbigem Seidenpapier und werden vorsichtig mit tesa Klebestift auf festes Pergamentpapier geklebt. 

Und so geht's: Zuerst ein paar leere Gläser suchen, in die man gut eine kleine Kerze oder ein Teelicht stellen kann. Dann die Gläser mit festem Pergamentpapier umwickeln, das Papier unten mit einem Cutter, oben mit einer Zackenschere gerade schneiden. Tipp: Wer möchte, macht sich vorher eine Schablone aus Zeitungspapier. 

windlicht2.jpg

Wenn die Motive wie bei den Bären oder Bäumen ganz um das Glas herumreichen sollen, faltet man das Seidenpapier am besten erst zu einer breiten Ziehharmonika, denn dann muss man das Motiv nur einmal ausschneiden. 

Den Seidenpapier-Bären wird, bevor sie aufgeklebt werden, erst ein Auge sowie eine kleine schwarze Nase mit Bleistift aufgemalt. Damit sie nicht frieren bekommen sie noch einen schönen roten Seidenpapier-Schal umgehängt bzw. angeklebt. 

Nun werden die Motive aus Seidenpapier vorsichtig mit tesa Klebestift auf das Pergamentpapier geklebt. Zum Schluss das Pergamentpapier hinten mit tesa Klebestift oder tesafilm zusammenkleben. 

"Mit freundlicher Unterstützung von TESA"