Wie bringe ich mein Auto am besten unter?

pixelio_carport_solar.jpgWer sein Fahrzeug im Freien abstellt, hat sehr oft mit unangenehmen Folgen zu kämpfen. Hagel­schäden, übermäßige Hitze im Fahrzeuginneren, auf das Auto fallende Äste während eines Sturms, eine dicke Schicht Laub im Herbst, Verunreinigungen durch Vogelkot und vieles mehr sind Ärgernisse, mit denen Autobesitzer sich auseinandersetzen müssen, wenn das Auto für eine gewisse Zeit unter freiem Himmel steht.

Wer die Möglichkeit hat, stellt sein Auto gerne in einer Garage oder unter einem Carport ab. Welches die bessere Lösung ist, hängt von vielen Umständen ab. Wir haben die Vor- und Nachteile von Garage und Carport für Sie in einer Übersicht zusammengefasst.

Carport

  • Verhältnismäßig einfacher Aufbau: Ein Carport kann mit etwas handwerklichem Geschick selbst aufgebaut werden. Dafür gelten jedoch einige Vorgaben, die Sie beachten müssen. Eine praktische Übersicht zu den Genehmigungen inklusive notwendiger Formulare für Baugenehmigungen finden Sie hier.
  • Offene Konstruktion: Die offene Konstruktion des Carports erlaubt eine sehr gute Luftzirkulation. Das Fahrzeug kann dadurch sehr gut trocknen und wirkt so der Bildung von feuchtigkeitsbedingten Schäden entgegen. Gleichzeitig bietet ein Carport als schattige Unterstellfläche aber Schutz vor Sonneneinstrahlung.
  • Vielfältige Nutzung: Ein gut designter Carport kann als Schmuckstück und Blickfang neben dem Haus dienen. Das Dach kann als Grünfläche oder sogar als Solarfläche genutzt werden.
  • Günstige Anschaffung: Ein Carport ist preislich sehr viel günstiger als eine Garage. Man kann zum Aufbau auch eine Firma beauftragen, dann wird es allerdings etwas teurer.

Aber: Ein Carport bietet jedoch keine Sicherheit gegen Einbrüche oder Vandalismus, da er eine offene Konstruktion ist und nicht abgeschlossen werden kann. Wenn man gerne Fahrräder oder Gartengeräte im Carport unterbringen möchte, sind auch diese Dinge nicht vor Diebstahl geschützt.

Garage

  • Hohe Sicherheit: Der größte Nachteil eines Carports führt direkt zum größten Vorteil einer Garage. Durch die geschlossene und vor allem abschließbare Konstruktion bietet die Garage einen optimalen Diebstahlschutz. Das Auto ist nicht nur vor Langfingern, sondern auch vor Vandalismus geschützt.
  • Frostschutz: Im Vergleich zum Carport bietet die Garage auch besseren Schutz vor Witterungsbedingungen. Das Auto wird weder eingeschneit, noch muss man im Winter die Scheiben frei kratzen. Im Sommer bleibt die Garage schön kühl.
  • Versicherung: Häufig räumen Versicherungen gewisse Vorteile ein, wenn das Auto in einer Garage abgestellt wird. Die Versicherung kann so billiger werden, da es ein geringeres Risiko für Schäden gibt.

Fazit

Im Gegensatz zum Carport ist eine Garage jedoch deutlich teurer in der Anschaffung und schwieriger aufzubauen. Zwar bietet die Garage einen größeren Schutz gegen Witterung und Diebstahl, jedoch ist ein Carport die wesentlich günstigere Alternative.

Foto: © Heinz Werner / pixelio.de