Wenn das Dach hochgehoben wird

Irgendwann steht jede Familie mit heranwachsenden Kindern vor demselben Problem. Die Kinder beanspruchen mehr Platz. Nun ist guter Rat teuer. Ein neues Haus bauen - kostet zu viel. Anbauen - geht meist nicht wegen Einschränkung durch Bebauungsplan. Bleibt nur eines - in die Höhe wachsen. Also wird der Dachboden inspiziert. Platz wäre genug vorhanden, doch aufrecht stehen geht nur auf wenigen Metern. Wenn damals beim Bauen der Kniestock nur etwas höher gemauert worden wäre! Jetzt ist dies doch viel zu aufwendig? Das alte Dach demontieren und entsorgen. Eine neue Dachkonstruktion erstellen. Das übersteigt die Finanzen Ihrer strapazierten Haushaltskasse bei weitem, denken Sie.

Dachstuhl wird angehoben

Hydraulisches Hebesystem zum Dachanheben


Es gibt jedoch auch eine einfachere und vor allem billigere Methode. Das Dach wird hydraulisch angehoben, dann der Kniestock aufgemauert! Möglich macht dies das patentierte Dino-Hebesystem der Firma Klaus Bau-Technik in Bobingen bei Augsburg. Beim Anheben des Dachstuhls von 80 cm ergibt sich etwa 30 Prozent mehr Wohnraum. Die Kosten für eine Dachanhebung liegen bei einem Einfamilienhaus und einer Dachanhebungshöhe von 0,80 m bis 1,50 m zwischen 5.100 Euro und 12.800 Euro. Beim konventionellen Verfahren muss mit Kosten von mindestens 6.900 Euro gerechnet werden.

Das Aufstellen der Hydraulikzylinder Nun fragen Sie sich vielleicht, wie geht das hydraulische Dachanheben vonstatten? Das Prinzip ist einfach: Alle eingemauerten Dachbalken werden freigelegt. Unter die Mittelpfette und längsseits der Traufe außerhalb des Gebäudes werden Hydraulikzylinder aufgestellt und verbunden. Wie viele, hängt von der Größe und der Konstruktion des Daches ab. Führungsstützen unter der Mittelpfette sichern das Dach gegen Abkippen. Danach wird die Dachfläche vom Haus abgetrennt und das Kaminblech entfernt. Nun können die Maurer an das Werk gehen: den Kniestock mauern, das Dach und das Gebäude wieder verbinden.

Innerhalb einer Stunde ist das Dach mit Hilfe der Hydraulik 80 cm höher. Nun kann die Hydraulikanlage wieder abgebaut werden. In Stellung gehalten wird das Dach von Stahlstützen, die anstatt der Hydraulikzylinder angebracht werden. Insgesamt vier Tage dauert die ganze Prozedur etwa. Auch schlechtes Wetter hat keinen Einfluß auf das Dachanheben und auf darunterliegende Wohn- und Nutzräume.