Welcher Rasentraktor für welche Rasengröße?

Das Leben mit und in einem schönen, gepflegten Garten hebt die Lebensqualität spürbar an. Durch das Entspannen und Arbeiten in der Natur lässt sich ein idealer Gegenpol zum beruflichen Alltag schaffen. Und zu den meisten Gärten gehört ein leuchtend grüner, kräftiger Rasen, der zum Erholen, Feiern und Spielen einlädt. Die Pflege des Rasens kann dabei mit einem Rasentraktor sowohl vereinfacht werden, als auch deutlich mehr Spaß machen.

Frontmäher und Aufsitzmäher: die Größe der Rasenfläche

Rasentraktoren und Aufsitzmäher bieten dabei unterschiedliche Eigenschaften, auf die im Folgenden näher eingegangen werden soll. Zunächst spielt bei der Wahl des geeigneten Gerätes die Größe des Rasens eine wesentliche Rolle. Eine Fläche von bis zu 400 qm lässt sich in der Regel mit einem normalen Rasenmäher noch gut bewältigen - es sei denn, der Gartenbesitzer möchte oder muss seinen Rücken schonen. In diesem Fall und für Rasenflächen zwischen 400 und 800 qm ist ein Aufsitz- oder Frontmäher die beste Wahl. Zur Geräteklasse der Aufsitzmäher finden sich bei den Anbietern weitere Informationen und Details. Diese Geräte verbinden eine relativ große Schnittbreite mit maximaler Wendigkeit, sodass sie einerseits ein schnelles, effektives Mähen ermöglichen und andererseits die Pflege auch verwinkelter Flächen und kleiner Ecken.

Weitere Unterschiede: Position des Mähwerks

Die Unterschiede zwischen Aufsitz- und Frontmähern drücken sich bereits im Namen aus: Beim Aufsitzmäher sitzt der Fahrer genau über dem Mähwerk, während sich dieses beim Frontmäher vor dem Gerät befindet. Der Frontmäher erlaubt ein präziseres Rangieren auf verwinkelten Rasenflächen, wohingegen der Aufsitzmäher sich für gleichmäßigere Flächen eignet und leichter zu fahren ist.

Rasentraktoren: Traktoren im Kleinformat

Für einen Rasen ab ungefähr 800 qm sollte die Wahl auf einen richtigen Rasentraktor fallen - gewissermaßen ein Traktor im Kleinformat, der auch auf der Straße fahren darf. Mit ihm lassen sich große Flächen sehr zügig, effizient und gleichmäßig mähen und pflegen. Hinzu kommt, dass der Traktor als Mehrzweckgerät einsetzbar ist. Er kann unterschiedliche Funktionen erfüllen, da er sich mit zusätzlichen Anbaugeräten ausstatten lässt, zum Beispiel einem Anhänger für Transporte sperriger Gegenstände oder einer Walze zur Pflege des Grases. Sogar Kehrgeräte für Plattenwege oder asphaltierte Wege können mit dem Rasentraktor betrieben werden und im Winter erleichtern das Kehrgerät und ein Schiebeschild das Schneeräumen erheblich.

Fazit:

Für welche Aufgaben und Grundstücksgrößen der Mäher oder Traktor auch vorgesehen ist: Diese Geräte erleichtern jede Arbeit, schonen den Rücken und die Muskulatur - und die Arbeit macht einfach Spaß. Der Fachhandel hält eine große Bandbreite an hochwertigen Geräten für jeden Einsatzzweck bereit.