Was bedeuten die Markierungen auf Bebauungsplänen?


In den Bebauungsplänen der Städte und Landkreise wimmelt es geradezu vor geheimnisvollen Abkürungen und Symbolen. Da könnte man glatt auf die Idee kommen, hier seien Geheimdienstler am Werk. Dem ist natürlich nicht so und Architekten und Bauingenieure verstehen die Markierungen auf einen Blick. Der Bauherr allerdings, der üblicherweise ja nur einmal in seinem Leben baut, tut sich schwer mit Abkürzungen wie „ÉG=247,50“ oder einem „ED“, dass in eine Art Verkehrszeichen eingebaut worden ist. Das „ED“ bedeutet beispielsweise, dass in dem Baugebiet nur Einzel- und Doppelhäuser zulässig sind. Wir haben hier die Bedeutung der Markierungen anhand eines Beispiels aus dem Bundesland Rheinland-Pfalz erklärt.


Art der baulichen Nutznung
WA Allgemeines Wohngebiet
 
Maß der baulichen Nutzung
II

Zahl der Vollgeschosse als Höchstgrenze

II-III

Zahl der Vollgeschosse als Mindest- und Höchstgrenze

Art der baulichen Nutzung
(z.B. WA allgemeines Wohngebiet)

 
Maß der baulichen Nutzung
(z.B. II=2-geschossige Bebaung)

Bauweise
(Doppelhaus, Einzelhaus etc.)

Grundflächenzahl
(z.B. GRZ von 0,8 bedeutet: auf einem 1000 m² großen Grundstück darf ein Gebäude mit einer Grundfläche von maximal 800 m² realisiert werden.)

Geschoßflächenzahl
(bei einer GFZ von 1,2 dürfen auf einem 1000 m² großen Grundstück maximal 1200 m² Geschoßfläche geschaffen werden.)


Bauweise, Begrenzungen

abk01.gif nur Doppelhäuser zulässig
abk02.gif nur Einzel- und Doppelhäuser zulässig
abk03.gif nur Hausgruppe zulässig
abk04.gif geschlossene Bauweise
abk05.gif Grenze des räumlichen Geltungsbereichs
abk06.gif Baugrenze
abk07.gif Abgrenzung unterschiedlicher Nutzung
abk08.gif vorgeschlagene Grundstücksgrenze (M)
abk09.gif Fläche für Aufschüttungen
 
Erschließung

abk10.gif öffentliche Verkehrsfläche
abk11.gif Verkehrsflächen besonderer Zweckbestimmung
abk12.gif Öffentliche Parkplätze
 
Grünflächen, Landespflegeflächen, Pflanzenbindungen

abk13.gif Öffentliche Grünfläche
abk14.gif Landwirtschaftliche Nutzfläche
abk15.gif Umgrenzung von Flächen für Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung der Landschaft
abk16.gif Wasserfläche
abk17.gif Wasserrückhalte- und Versickerungsmulden
abk18.gif Entwässerungsgraben
abk19.21.gif Erhaltung Einzelbaum
abk20.gif Pflanzengebot Gehölz
abk19.21.gif Pflanzengebot Einzelbaum
 
Sonstige Hinweise und Festsetzungen

abk22.gif Hauptfirstrichtung
abk23.gif Geländehöhe, z.B. 252,6 über NN (Normal Null)
abk24.gif Böschung, Auftrag/Abtrag
abk25.gif Festgesetzte EG-Höhe über NN, z.B. mind. 247,50 NN
abk26.gif Festgesetzte UG-Höhe über NN, z.B. mind. 244,75 NN
abk27.gif Garage
abk28.gif Tiefgarage
abk29.gif Trafostation
abk30.gif

Spielplatz