Warmes Wasser für die Küche und Spülmaschinenanschluss

Gunther :"Ich habe in meiner Küche leider nur einen Kaltwasseranschluß. Um warmes Wasser zu erhalten, muss ich einen Warmwasserbereiter anschließen und jetzt meine Fragen dazu: 1. soll ich einen kleinen Warmwasserspeicher verwenden, oder einen Durchlauferhitzer? 2. Wo lege ich dann den Abzweig für die Spülmaschine? Vor oder hinter dem Warmwassergerät? 3. Muss ich bei einer Spülmaschine einen Druckreduzierer einbauen, wenn ja wo? Vor dem Abzweig von Armatur und Spülmaschine (dann gibt es leichter Getröpfel an der Armatur) oder hinter dem Abzweig (Druck auf Armatur und reduziert auf Spülmaschine)?"

Antwort von Norbert: "Es kommt auf die Bedarfsmenge an warmen Wassers an. In der Regel reicht ein Untertischgerät mit 5 Litern aus. Durchlauferhitzer sind wesentlich teurer und sollten elektrisch gesondert abgesichert sein. Spülmaschine auf keinen Fall daran anschließen. Beim Boiler geht es sowieso nicht und der Durchlauferhitzer verbraucht zu viel Energie, da er der Maschine immer warmes Wasser zuführt, auch wenn sie es nicht benötigen. Anders sieht es aus bei einer Heizungsanlage (Öl oder Gas) dort lohnt es sich auf jeden Fall. Moderne Spülmaschinen können auch an das Brauchwasser angeschlossen werden( dies nur am Rande). Ein Druckminderer - egal wo - ist nicht notwendig."