Vordach an Vorsatzschale aus Klinker befestigen

Lars:"Wir suchen nach einer Befestigungsmöglichkeit für ein nachträglich angebrachtes Vordach an einer mehrschichtigen Wand. 1.Schicht: 11,5er Klinker 2.Schicht: 10 cm Luftschicht 3.Schicht: 24er Porenbeton. Da unserer Meinung nach ein einfaches Anbringen der Konstruktion mittels normaler Verankerung im Porenbeton zum Zusammendrücken der Luftschicht und somit zum Versagen der gesamten Konstruktion führen würde, suchen wir nun nach einer geigneten Lösung um eine solche Konstruktion zu befestigen. "

Antwort von Carlo: "Das Problem haben alle, die auf einer Vorsatzschale aus Klinker eine große Markise aufsetzen wollen. Die Lösung ist kompliziert. Man muss die Klinker an den Stellen herausfräsen, an denen das Vordach montiert werden soll. Dann muss ein absolut paßgenaues Zwischenstück in die Luftschicht einmontiert werden. Das kann ein trockenes Eichenholz-Stück sein, von Sto (bekannter Hersteller von Putzen etc. gibt es aber auch spezielle Einsatzstücke im Baustoffgroßhandel. Nun muss die Lücke wieder verklinkert werden - und durch die ganze Sache muss ein Riesen-Maueranker geführt werden, der sich in den Porenbeton einschneidet (Hinterschnitt-Anker). Andere Möglichkeit: das Vordach auf vier (Edelstahl)Stützen setzen."