Versteckte Mängel beim Hausbau erkennen

Speziell bei dem Wunsch eine gebrauchte Immobilie zu erwerben, stehen potenzielle Käufer oft unter einem immensen Druck. Eventuell drängelt der Verkäufer indem er behauptet, dass noch ausreichend andere Interessenten vorhanden sind, um eine übereilte Entscheidung zu forcieren. Doch gerade bei diesem Verhalten sollten Sie nachdenklich werden. Ein verpasster Hauskauf ist immer noch besser, als im Nachhinein tiefer als gedacht in die Tasche zu greifen, wenn die versteckten Mängel an das Tageslicht kommen.

Seriöse Bau-Gutachter helfen wenn Sie Immobilien günstig gefunden haben

Im Idealfall steht Ihnen ein kompetenter Gutachter bzw. Sachverständiger zur Seite. Seriöse Berater finden versteckte Mängel im bzw. am Einfamilienhaus, durch welche der Immobilienpreis gedrückt werden kann. Laien erkennen derartige Mängel häufig nicht, zudem wenn sie noch übertüncht wurden. Gerade feuchte Wände sind nach neuem Anstrich wie neu. Ein Bau-Sachverständiger überprüft mit speziellen Geräten sämtliche Wände akribisch, sodass sämtliche Mängel gefunden werden.

Risse im sowie am Mauerwerk, feuchte Stellen und/oder unangenehme Gerüche bemerken Sie im jeweiligen Einfamilienhaus sicherlich zuerst. Doch manche Mängel des Hauses liegen im Detail. Speziell Häuser der 1960er sowie 1970er Jahre weisen etliche verborgene Bausünden auf. Ein erfahrener Bau-Gutachter ist für Sie bei derartigen Gebäuden unverzichtbar, da der Hauskauf sonst eventuell zu einer Kosten- bzw. Sanierungsfalle wird. Unter seine Leistungen fallen die Analyse und Begehung des Gebäudes, eine schriftliche Kosten-Bewertung sowie ausführliche Beratung. Auf individuellen Wunsch engagieren sich die Sachverständigen bei der Verhandlung des Kaufpreises sowie des Vertrages beim Notar.

Sämtliche Mängel-Punkte vertraglich festhalten

Werden nachträglich Mängel entdeckt, ist es grundsätzlich möglich den Kaufvertrag "rückgängig" zu machen, wenn der Verkäufer wesentliche Bau-Mängel mutwillig verschwiegen hat. Haben Sie Immobilien günstig gefunden, Mängel entdeckt, aber nicht angezeigt, sind später keine Ansprüche mehr zu stellen. Eine Begehung durch einen Bau-Sachverständigen ist für Sie nicht zu vermeiden, da er aufgrund seiner technische Möglichkeiten Beweise beibringen kann. Sämtliche Mängel sind schriftlich festzuhalten!