Verlängerte Gartensaison — Kunststoffbedachungen lassen den Herbst draußen genießen

Wer glaubt, dass sich mit der kommenden goldenen Jahreszeit die Aktivitäten wieder nach innen verlagern, der irrt! Das Gegenteil ist der Fall. Auch im Herbst lassen sich bei nicht allzu kalten Temperaturen feuchtfröhliche Grillabende genießen, das Feierabendbierchen kann getrost draußen auf der Terrasse gezischt werden und buntes Laub eine erholsame Kulisse darstellen. Sollte dann doch ein Regenschauer vorbeiziehen, bieten Kunststoff­bedachungen den optimalen Schutz vor Wind und Wetter.

gutta_kunststoffbedachungen_02.jpg

Frische Luft, warme Sonnenstrahlen und positive Energie sind nur einige Vorteile der Freiluftsaison. Mit Kunststoff­be­dachungen der Gutta Werke lässt sie sich einfach noch ein wenig verlängern. Wer das bunte Treiben seines Gartens nicht hinter einer Scheibe beobachten, aber auch nicht vom kühlen Nass verscheucht werden möchte, der setzt bei der Überdachung seiner Terrasse auf die Wertbeständigkeit des Materials. Der Werkstoff sollte weder nach einiger Zeit trübe werden noch vergilben oder vermoosen und den einen oder anderen Schauer überstehen. Polycarbonat oder Acrylglas erweisen sich hier als besonders resistent und bruchfest. Die Gutta Werke aus dem badischen Schutterwald bieten deshalb genau aus diesen Materialien Profil- und Hohl­kammer­platten sowohl für offene Überdachungen als auch für Wandverkleidungen und Wintergärten an.

Heimwerker schätzen das geringe Gewicht und die problemlose Bearbeitung. Die guttagliss acryl sz Profil- und Steg­doppel­platten vereinen eine über Jahrzehnte garantierte UV-Beständigkeit, eine brillante Optik sowie ausgezeichnete Haltbarkeit. So können Wind und Wetter den attraktiven Überdachungen nichts anhaben. Besonders robust, stoß- und hagelfest sind die guttagliss dual Hohlkammerplatten aus Polycarbonat. Hohe Wärmdämmwerte zeichnen sich hier aus, durch die sich die Platten auch für geschlossene Anbauten eignen. Somit steht einer verlängerten Garten­saison nichts mehr im Wege, die im nächsten Frühjahr einfach wieder fortgesetzt wird.

Mehr Informationen unter www.gutta.de