Wie du Holzterrassen im Sprühverfahren renovierst und aufpolierst

ici-holzterrasse01.jpg Holzterrassen (zumal aus Harthölzern) sind wunderschön, aber in unserer "guten Luft" schweben nun einmal allerhand Schadstoffe, die selbst tropischen Hölzern zusetzen. Regen, Eis, Schnee und Sonne tragen dann auch noch dazu bei, dass ehemals wunderschöne Terrassen vergrauen und fleckig werden, wie man auf dem Foto sieht. Und da Holzterrassen nun einmal im Garten oder dicht am Garten liegen, bleibt es nicht aus, dass sie auch noch verschmutzen.
Natürlich läßt sich eine vergraute und verschmutzte Gartenterrasse renovieren und aufpolieren - und zwar im Sprühverfahren. Wie das? Holzschutz-Spezialist Xyladecor hat hier ein Verfahren auf den Markt gebracht, dass gegenüber dem herkömmlichen Verfahren große Vorteile bietet und das wir hier erläutern wollen.
ici-holzterrasse02.jpg Zunächst einmal muss die verschmutzte Holzterrasse mit einem Besen gründlich gereinigt werden. Dann wird die Umgebung der Holzterrasse, insbesondere die Gartenpflanzen und der Rasen, mit Folie abgedeckt. Nun wird der Xyladecor "Holz-Reiniger & Entgrauer" mit dem Flachpinsel aufgetragen. ici-holzterrasse03.jpg
Dieses Produkt hat eine gelartige Substanz, die sich sehr leicht verarbeiten läßt, wobei Schutzhandschuhe getragen werden sollten. Damit der Xyladecor "Holz-Reiniger & Entgrauer" auch sozusagen "porentief" wirkt, muss das Gel mit einem Schrubber in das Holz "einmassiert" werden. Nach einer Einwirkzeit von zwanzig Minuten werden die Rückstände mit dem Gartenschlauch oder einem Hochdruckreiniger weggespritzt.
ici-holzterrasse04.jpg ici-holzterrasse05.jpg ici-holzterrasse06.jpg
Zwei Tage muss die Holzterrasse nun abtrocknen (im Hochsommer bei 28 oder 30° geht es auch schneller), dann beginnt die Endbehandlung. Zunächst wird das Xyladecor "Holzböden-Öl" im Kanister gut durchgeschüttelt und dann in den Xyladecor-Drucksprüher gefüllt und durch Pumpen Druck aufgebaut. Der Rest ist ein Kinderspiel - die trockenen Holzdielen nehmen das Öl dankbar auf.
ici-holzterrasse07.jpg ici-holzterrasse08.jpg ici-holzterrasse09.jpg
Der Vorteil des Sprühens liegt auf der Hand. Es genügt eine Anwendung. Es geht schneller als mit dem Pinsel und das Holzboden-Öl verteilt sich in Ecken und Fugen, an die man mit dem Pinsel schwer oder gar nicht herankommt. Nach acht Stunden Trockenzeit kann die Gartenparty steigen - auf der "neuen" Holzterrasse.
ici-holzterrasse10.jpg ici-holzterrasse11.jpg

„Mit freundlicher Unterstützung von Xyladecor