Trockenbauplatten für ein angenehmes Raumklima

rigitone_activair_350.jpg Die meisten Menschen halten sich im Durchschnitt 90 % des Tages in geschlossenen Räumen auf. Gerade wenn man sich in Schule, Büro oder zuhause mit vielen Menschen in einem Raum aufhält, weiß man, wie belastend schlechte Luft und ein hoher Lärmpegel sein können. Da ist weder an eine produktive Arbeitsatmosphäre noch an Entspannung zu denken. Die Rigitone Activ’Air-Platten von Rigips sind auf genau solche Belastungen ausgelegt. Durch ihre spezielle Struktur und ein integriertes Akustikvlies helfen sie, die Lärmpegel im Raum auf ein angenehmes Maß zu senken. Die schallabsorbierenden Eigenschaften wurden speziell auf die menschliche Stimme abgestimmt, so dass sich in Hörsälen, Schulen oder im Büro eine verbesserte Sprachverständlichkeit feststellen lässt.

Doch haben die Platten nicht nur Einfluss auf die Raumakustik. Durch die Activ’Air-Technologie helfen die Platten, die Luftqualität zu verbessern. Luftschadstoffe wie flüchtige organische Stoffe, die aus Fußböden oder Möbeln ausdünsten, werden aus der Raumluft gefiltert und in unschädliche Verbindungen umgewandelt. Die Konzentration von Formaldehyd in der Raumluft kann so um 60 Prozent gesenkt werden.

Die Platten gibt es in vielfältigen Loch-Designs, so dass sie nicht nur funktionalen, sondern auch ästhetischen Ansprüchen gerecht werden.

Foto: www.rigips-heimwerker.de