Treppen im Internet kaufen

Wer Treppen kaufen möchte, muss sich schon ein wenig auskennen. So gibt es nicht nur verschiedene Materialien für den Belag. Auch die Form kann stark variieren. So gibt es beispielsweise viertelgewendelte Treppen mit und ohne Antritt, auch halbgewendelte und richtige Wendeltreppen kann man kaufen. Deshalb muss beim Rohbau genau ausgemessen und geplant werden, wie die Stufen verlaufen sollen. Dabei spielt aber auch die Gesamtbreite der Treppe eine Rolle. Schließlich hat man noch die Qual der Wahl, ob man sich für ein Modell mit Tragwerk entscheidet oder lieber eine freitragende Konstruktion bevorzugt.

Die Beratung ist entscheidend

Der Treppenkauf ist also nicht so einfach nebenbei zu erledigen. Wichtig ist immer eine gute Beratung seitens der Mitarbeiter. Nicht nur im Baumarkt vor Ort ist dies möglich, sondern man kann sich auch online beraten lassen. Weiterhin ist bei versierten Händlern eine telefonische Beratung möglich, z. B. bei Treppen Intercon im Internet. Die Treppen von der Keller- bis zur Bodenstiege werden in den Web-Shops deutlich gezeigt.

Wer sich dennoch nicht so recht an den Online-Einkauf herantraut, kann auch im Baumarkt vor Ort die Treppe auswählen, sich ausführlich beraten lassen und dann günstiger im World Wide Web seine Treppe bestellen. In der Regel liefern die Onlineshops frei Haus, das heißt bis zur Gehwegkante. Manchmal ist aber auch eine Lieferung bis zum Einsatzort vereinbart. Das erleichtert natürlich den Transport der Treppenstufen ungemein.

Treppen werden teilweise in Einzelteilen, teilweise vormontiert geliefert, je nachdem, für welche Variante man sich entschieden hat. Beim fertig montierten Aufstieg ist der Einbau schnell erfolgt. Hier muss aber auch wirklich ganz genau ausgemessen werden, damit letzten Endes alles passt. Denn für individuell angefertigte Stücke gibt es kein Rückgaberecht. Das schließt das gesetzliche Gewährleistungsrecht aus. Einmal gelieferte Fertigtreppen kann man also nicht reklamieren und bei einem Fehlkauf kann das richtig teuer werden, weil man dann ja noch eine passende Treppe extra bestellen und bezahlen muss, während die andere nur noch entsorgt oder mit etwas Glück günstig versteigert werden kann.