Tischbein verlängern - verschiedene Lösungsmöglichkeiten

Die Menschen werden größer und größer, die 1,8 Meter-Frau und der 1,9 Meter-Mann sind eher der Normalfall, als die Ausnahme. Der wunderschöne, von Großvater geerbte Tisch ruht in diesen Fällen eher auf den Schenkeln des "Riesen", als auf den Tischbeinen. Wie kann man nun den Tisch höher machen? 

Ein Zwischenstück in die Beine einsetzen ist fragwürdig - einmal wegen der Stabilität, zum anderen wegen der Schwierigkeit, die Verlängerung unsichtbar zu machen. Gehen Sie deshalb wie folgt vor:

tisch2.jpg

1. Fertigen Sie ein gedrechseltes Endstück (oder lassen Sie es anfertigen). Dabei können Sie nicht nur, sondern sollten sogar ein andersfarbiges Holz wählen, um der Sache einen gewissen Chic zu geben. Befestigen Sie das neue Endstück mit einem Holzdübel und entsprechend langen Schrauben.

tisch1.gif

2. Schrauben Sie unter den Tisch Möbelrollen, natürlich solche mit Arretierungsmöglichkeit, sonst rollt Ihnen der Tisch beim Aufschneiden des Bratens auf und davon. Natürlich eignen sich solche Rollen nicht für einen Empire-Tisch. Tische aus der Bauhaus- oder "IKEA"-Periode sind jedoch ohne weiteres auf diese Art erhöhbar.

tisch3.jpg

3. Bei schrägen Tischbeinen wird es schwierig, hier sollten Sie einen Möbel- oder (je nach Wert des Tisches) einen Kunsttischler zu Rate ziehen. Möglich ist aber auch, die Füße in eigens anzufertigende Acryl-"Schuhe" zu stecken. Die Anfertigung solcher "Schuhe" muss natürlich ein Fachbetrieb machen. Es gibt spezielle Werkstätten für Acrylverarbeitung.

Sollten Diese Möglichkeiten alle nicht passend sein zeigen wir ihnen hier, wie sie sich ganz einfach einen variablen Esstisch selber bauen.