Tipps zur Terrassen- und Gartengestaltung

Wer liebt es nicht ungestört vor auf der Terrasse oder im Garten zu relaxen, ohne den neugierigen Blicken der Nachbarn ausgesetzt zu sein? Abgrenzungen aus bepflanzten Spalieren schaffen schon innerhalb kurzer Zeit einen dekorativen Sichtschutz auf der Terrasse. Für den Garten empfehlen sich Hecken. Dieser natürliche Sichtschutz braucht allerdings je nach Höhe ein paar Jahre, bis er vollkommen ist. In der Zwischenzeit sind die Spaliere eine gute Alternative. Ebenso wie bei der Einrichtung eines Wohnraumes sollte man auch bei der Terrassen- und Gartengestaltung über ein Einrichtungskonzept verfügen, welches dem Bereich Struktur verleiht. Für eine natürliche Abgrenzung zwischen dem Essbereich und der Sonneninsel könnten beispielsweise hohe Ziergräser verwendet werden.

Terrassenboden

Für den Bodenbelag einer Terrasse eignen sich viele Materialien wie beispielsweise helle Steinzeugfliesen, welche sich in der Sonne nicht so stark erhitzen, wie dunkle Fliesen. Zuvor sollte allerdings der Beton grundiert und Unebenheiten geglättet werden. Beim Fliesenverlegen wird auf der Fliesenrückseite und auf dem Boden Fliesenkleber aufgetragen (Buttering-Floating-Verfahren). Wer es etwas gemütlicher mag, gestaltet seinen Terrassenboden vielleicht mit Teakholz. Besonders witterungsbeständig sind kesseldruckimprägnierte heimische Nadelhölzer. Ein Holzboden verleiht der Terrasse einen warmen Charme. Ein Holzboden ist sehr schnell verlegt und auch das nötige Werkzeug findet man schnell. So lässt sich beispielsweise der Akkuschrauber bei Lidl günstig online kaufen. Auch Naturstein eignet sich gut zum Verlegen auf der Terrasse, da seine unterschiedlichen Färbungen dem Fußboden ein mediterranes Flair verleihen.

Gestaltung von Terrasse und Garten

Große Pflanzkübel mit Palmen, Bambus und Blumen verwandeln die Terrasse in eine Wohlfühloase. Wasserwände oder ein Steinbrunnen verleihen diesem Ort besonders an warmen Sommertagen eine frische, angenehme Atmosphäre. Gartenmöbel im Loungecharakter sind sowohl im Garten als auch auf der Terrasse eine sehr dekorative und besonders bequeme Sitzgelegenheit. Auch Rattanliegen mit weißem Sonnensegel zaubern eine entspannte Urlaubsatmosphäre. Terracottatöpfe mit großen Grünpflanzen und Lavendel, wie auch antike Skulpturen unterstreichen den mediterranen Stil und die leichte Atmosphäre. Tischkamine eignen sich besonders gut für eine heimelige Atmosphäre auf der Terrasse, bei der man gerne mit Freunden und einem Glas Rotwein den Abend verbringt. Auch eine Mauer aus Natursteinen verleiht der Terrasse ein mittelmeertypisches Flair und ist zudem noch ein hervorragender Sicht- und Windschutz. Mit etwas Kreativität und wenig Aufwand lässt sich die Terrasse oder der Garten in eine entspannende Oase verwandeln.

Eine angenehme Beleuchtung

Für die Abendstunden zaubert eine entsprechende Beleuchtung eine behagliche Atmosphäre auf die Terrasse. Diese sollte auf jeden Fall dimmbar sein. Besonders ratsam sind hier fest installierte Wandleuchten, Downlights bzw. Strahler. Für die Party eignen sich Outdoor Lichterketten, während kleine Laternen mit Teelichtern für eine romantische Stimmung sorgen.