Tipps und Tricks: Streichen mit Roller und Pinsel

Das Streichen gehört zu den beliebtesten Heimwerkertätigkeiten. Die Freude an der Arbeit kann jedoch durch falsches Werkzeug und falsche Handhabung schnell getrübt werden. Die Farben-Experten von DULUX geben daher einige Tipps, was beim Streichen mit Roller und Pinsel beachtet werden muss.

streichen01.jpgstreichen02.jpgstreichen03.jpg

Streichen mit dem Pinsel

  • Kaufen Sie den besten Qualitätspinsel den Sie bekommen können. Billige Pinsel haben kurze stämmige Borsten und werden normalerweise mit einem Stück Holz in der Mitte verkeilt. Das führt zu ungleicher Deckung und diese Pinsel neigen dazu, Borsten zu verlieren.
  • Ein guter Qualitätspinsel hat dicht-verpackte, lange, feste und spitz zulaufende Borsten, die zurück in Form springen, wenn man sie biegt. Diese Pinsel nehmen viel Farbe auf und helfen diese dort abzugeben, wo Sie es wünschen.
  • Die Kombination eines 150mm-Pinsels mit einem 50mm-Pinsel fïr Ränder und Ecken ist normaler­weise besser als ein 200mm-Pinsel der relativ schwer ist, wenn er mit Farbe voll gesogen ist.
  • Bevor Sie einen neuen Pinsel in Farbe tauchen, waschen Sie ihn mit Wasser aus, um Staub und lose Borsten loszuwerden. Anschließend trocknen lassen. Tauchen Sie ca. ein Drittel des Pinsels in die Farbe ein und klopfen Sie diesen leicht am Rande der Farbdose ab, um eventuelles Tropfen zu verhindern. Halten Sie den Pinsel wie eine Füllfeder.
  • Wickeln Sie den Pinsel nach dem Streichen in ein saugfähiges Papier (z.B. Küchenrolle) ein, damit die Borsten schön gerade auftrocknen können.
streichen04.jpgstreichen05.jpgstreichen06.jpg

Streichen mit dem Roller

  • Eine Rolle mit auswechselbaren Aufsätzen ist praktisch für Anstriche großer Bereiche. Wählen Sie einen Roller, der bequem und nicht zu schwer ist. Unterschiedliche Ausführungen sind erhältlich. Eine grundlegende Regel lautet: je glatter die Oberfläche ist die Sie streichen möchten, umso kürzer sollte der Flor am Roller sein.
  • Langflorige Roller sind optimal für raue und ungleiche Oberflächen.
  • Es lohnt sich einen Teleskopaufsatz zum Streichen von Decken, Treppenhäusern und den oberen Teil der Wände zu kaufen.
  • Verwenden Sie einen Spezialroller zum Streichen hinter Heizkörpern.
  • Überprüfen Sie, ob der Roller zu breit fïür den Farbeimer ist und leeren Sie in diesem Fall die Farbe in ein geeignetes Gefäß um.

„Mit freundlicher Unterstützung von Dulux