Terrasse/Paddock am Hang anlegen - Stützmauer

Volker: "Wir haben zwei Pferde für die ich ein Paddock (Auslauf) von ca 12 x 15 m anlegen will. Da der Boden im Winter einer Schlammwüste gleicht möchte ich ihn mit 30cm Lava, Drainage und obendrauf 10cm Sand auffüllen. Da das Gelände am Hang liegt (ca 1m Gefälle auf 15m) muss ich um eine ebene Fläche zu erreichen eine Mauer bauen. Nun hab ich aber keine Ahnung welches Material ich am besten benutzen soll - die Probleme sind: die fehlende Festigkeit bei Lava und Sand, und dann noch das Gewicht der Pferde, also der Druck wird wohl größer sein als bei einer "normalen" Gartenmauer. Eine Trockenmauer wird wohl nach 3 Monaten einstürzen, vermute ich ...? "

Antwort von Martin: "Wenn Sie den Platz halb in den Hang bauen und halb raus, haben Sie ringsrum höchstens einen Höhenunterschied von 50-60 cm zum anstehenden Gelände. Was wollen Sie da mit einer Mauer? Machen Sie außenrum eine ebene Fläche aus Schottermaterial, lagenweise verdichtet, 2m breit (brauchen Sie schon für das Gatter) und dann mit einer Böschungsneigung von 1:1,5 (Höhe zu Breite), also auf 80 cm Breite abböschen. Und nichts rutscht weg!"