Teppichkleber unter Fliesen lassen?

Nicole:"Wir haben heute den Teppich im Flur entfernt um alles zu fliesen. Allerdings hat sich der Teppichkleber großflächig nicht gelöst. Um ehrlich zu sein immer nur an kleine Stellen von 3 cm :-) Wir habe uns dann im Baumarkt einen Teppichstripper geliehen um den Kleber zu entfernen aber es löst sich nichts. Auf die Frage ob es noch andere Möglichkeiten geben würde sagte man uns das wir eine Art Haftvermittler auf den alten Kleber geben könnten und da könne man dann trotz Klebereste drüber fliesen.Allerdings nur weil er so fest sitzt. Wenn ich nämlich mit dem Hammer an den Kleber gehe löst sich die obere Schicht vom Estrich und haftet bombenfest an dem Kleber(mit dem Spachtel tut sich übrigens gar nichts).Ich habe jetzt eigentlich nur die Frage: Gibt es so einen Haftvermittler wirklich und vor allem halten die Fliesen dann auch? Und wenn es ihn gibt, welcher ist der beste? "

Antwort von Karl:"Haftvermittler (Primer) sind Substanzen, die die Haftung zwischen zwei Phasen, z. B. einem Substrat und einer Beschichtung, verbessern. Die Wirkung von Haftvermittlern beruht darauf, dass diese mit beiden Phasen ausreichend starke unpolare, polare oder kovalente Bindungen aufbauen, die stärker sind als die Bindungen der beiden Phasen untereinander. Na ganz einfach oder?. Spass beiseite, ich würde soetwas nicht vertrauen und den Boden abschleifen da sonst wenn sich der Kleber löst, auch die Fliesen locker werden. Ausserdem wird das wahrscheinlich ein Kontaktkleber gewesen sein, auf dem der Fliesenkleber sehr schlecht halten wird und sich nicht mit dem Estrich verbinden kann. Im Maschinenverleih gibt es Schleifmaschinen mit dem man Estrich abschleifen kann. Wirst zwar Schleifblätter verbrauchen, da der alte Kleber das Schleifpapier verklebt, aber dafür ist das profimäßig gemacht."