Steinchenteppiche selbst verlegen

Teppich, Fliesen und Parkett sind die gängigen Bodenbeläge. Immer beliebter werden als Alternative die sogenannten Steinchenteppiche, die sich neben ihrer ausgefallenen, puristischen Optik auch durch ihre Vielseitigkeit auszeichnen. Das Wort "Teppich" ist bei dieser Art des Bodenbelags allerdings etwas verwirrend, schließlich wird das Material, das im wesentlichen aus kleinen, unterschiedlich gefärbten Naturkieseln besteht, nicht in Rollenform geliefert. Trotzdem ist die Verlegung der Steinchenteppiche, die strapazierfähig wie Stein und schalldämpfend wie Teppiche sind, auch für den Heimwerker problemlos möglich.

Im Gegensatz zu "gewöhnlichen" Teppichen oder Fliesen braucht der Untergrund für die Verlegung von Steinchenteppichen in aller Regel nicht weiter vorbereitet werden. Bodenunebenheiten oder Höhenunterschiede, die gerade in Altbauten oder Kellerräumen häufig vorkommen, können in gewissen Grenzen alleine durch den Belag ausgeglichen werden. Aber auch auf einer Fußbodenheizung und sogar auf labilen Untergründen wie Holzdielen oder Dampfsperren aus Bitumen oder Folie lassen sich Steinchenteppiche verlegen: Durch eine höhere Kieselschicht (bewährt haben sich 20 statt der sonst üblichen 6 Millimeter) kann der Bodenbelag praktisch "selbsttragend" ausgeführt werden.

Steinchenteppiche sind allerdings nicht nur für den Innenbereich geeignet. Im Freien eignet sich das frostsichere und vor allen Dingen rutschfeste Material für Gartenwege und als Belag für Treppen. Eine Schichtdicke von drei Zentimetern vorausgesetzt, kann das Material direkt auf den gewachsenen Boden aufgebracht werden. Seit neuestem gibt es diesen Bodenbelag auch in einer besonders heimwerkerfreundlichen Variante. Alle benötigten Bestandteile werden komplett in einer Trommel geliefert, sie müssen nur noch vermischt und verarbeitet werden.

  1. 1.
    self1.jpg
  2. 2.
    self2.jpg
  3. 3.
    self3.jpg
  1. In der Trommel sind Harz und Härter im exakten Mischungverhältnis enthalten. Gießen Sie einfach den Härter in den Harzbehälter und mischen Sie beide Komponenten fünf Minuten gründlich mit dem Quirl-Aufsatz Ihrer Bohrmaschine.
  2. Die vermischten Komponenten geben Sie zu den Kieseln in die Trommel. Schließen Sie den Deckel der Trommel wieder fest zu.
  3. Jetzt kippen Sie die Trommel auf die Seite. Durch das Rollen der Trommel vermischt sich das Bindemittel mit den Kieseln gleichmäßig. Fünf Minuten später ist das Material fertig. Stellen Sie die Trommel wieder auf und öffnen Sie den Deckel.
  1. 4.
    self4.jpg
  2. 5.
    self6.jpg
  1. Die Grobverteilung erfolgt durch Ausschütten der vermischten Kiesel aus der Trommel. Mit einer Distanzrakel können Sie Rockies flächig auf dem Boden verteilen. Schieben oder ziehen Sie die Kiesel-Masse in alle Ecken. Benetzen Sie die Unterseite einer Glättkelle mit spülmittelversetztem Wasser, verdichten und glätten Sie die Oberfläche mit gleichmäßigem Druck.
  2. Nach 24 Stunden ist der Steinchenteppich ausgehärtet. Ihr neuer Boden ist fertig und kann schon ganz normal genutzt werden.


(mit freundlicher Unterstützung der Rockies Fußbodensysteme GmbH)