Steildach mit ausgebautem Dachboden

Helmut F.: "Ich habe schon viele Zeitschriften durchgeschaut, habe aber nie ein Fertighaus mit einem Dachboden (Dachstudio) gesehen. Ich möchte den Dachboden z.B. später ausbauen, um für meinen Sohn eine kleine Wohnung einzurichten. Gibt es denn bei Fertighäusern keinen Dachboden? Ich meine nicht das Obergeschoß."

Das übliche deutsche Einfamilienhaus, ob in Massiv- oder Fertigbauweise, ist ein Haus mit Satteldach. Wird das Dachgeschoß nicht ausgebaut, dann ist es ein Dachboden oder - von mir aus - ein nicht ausgebautes Dachgeschoß. Wenn Sie über dem Dachgeschoß noch einen (weiteren) Dachboden haben wollen, dann muss Ihr Haus ein Steildach erhalten. Das sieht eher dürftig aus und vor allen Dingen wird es auch von den Baubehörden nicht erlaubt. Wohin soll Ihr Sohn flüchten, wenn es im Dachgeschoss brennt? Die Bebauungspläne schreiben rechtsverbindlich meistens auch die Dachneigung vor. Das können weder Sie noch ein Architekt noch ein Fertighaushersteller bestimmen. Die Baubehörden sehen solche spitzen Dächer, wie Sie sie im Kopf haben, in ihren Bebauungsplänen einfach nicht vor.