Stecker falsch montiert - Sicherung fliegt raus

Christina P.: "Ich habe mir heute einen Stecker mit Schalter gekauft, den ich an ein Leuchtenkabel anschließen wollte (damit ich eine Deckenlampe an einer Steckdose anschließen kann und keinen zusätzlichen Schalter am Leuchtenkabel anbringen muss). Mein Leuchtenkabel hat eine Phase (braun) und einen Nulleiter (blau), der Stecker für die Steckdose aber nur einen Anschluss mit Schraube (wie eine Lüsterklemme). Was mache ich mit meinen beiden Kabeln? Stecke ich beide gleichzeitig in den Anschluss, passiert nichts, stecke ich jeweils nur die Phase oder den Nulleiter in den Anschluss, fliegt die Sicherung raus. Was soll ich machen?"

Ihre Beschreibung der Leuchtenleitung scheint korrekt zu sein. Die Beschreibung des "Schaltersteckers" allerdings kann nicht zutreffen. Ein Stecker mit nur einer Anschlussklemme wäre technischer Unsinn und dürfte in Deutschland gar nicht verkauft werden. Wir vermuten, daß es sich bei der "offensichtlichen" Schraubklemme um den Schutzleiter-Kontakt handelt. Irgendwo an Ihrem Stecker sollten also noch zwei weitere Schraub- oder Klemmanschlüsse "versteckt" sein. An diese Kontakte müßten dann Phase und Nullleiter angeschlossen werden.

Grundsätzlich weisen wir ausdrücklich darauf hin, daß unfachmännisches "Gebastel" an elektrischen Geräten und Leitungen ein äußerst gefährliches Unterfangen ist und ein erhebliches Gefahrenpotential für Leib und Leben darstellt. Wir raten dringend dazu, solche Arbeiten von Fachleuten ausführen zu lassen.