Setzrisse im Mauerwerk - was tun?

Tobias V.: "Wie kann ich im Mauerwerk Setzrisse von der Breite einer Zigarettenschachtel vernünftig füllen und verfugen? Kann man dazu normale Baustoffe verwenden oder gibt es da flexible Mörtel oder Zemente?"


Antwort des Baumarkt-Teams: "Hallo Tobias,
mit Setzungsrissen in Zigarettenschachtelgröße ist nicht zu Spaßen! Auch ist eine vernünftige Reparatur durch einen Heimwerker nicht zu leisten. Du solltest umgehend einen Statiker und gegebenenfalls den Architekten des Hauses hinzuziehen. Wenn feststeht, daß sich die Risse nicht weiter ausdehnen (Test mit einer Gipsplombe - dabei wird der Riß mit einem Gipsbatzen gefüllt. Ist der Gips nach 14 Tagen gerissen, ist die Setzungsbewegung noch nicht abgeschlossen), läßt sich mit Injektionsleim eine kraftschlüssige Verbindung zwischen den Mauerteilen herstellen. Mit Restauriermörtel kann man anschließend den früheren Riß so behandeln, daß er sich von der Mauer kaum noch abhebt."