So sanierst du deine alte Holztür zu seidenmattem Glanz

haust01.jpgDem Holz geht es nicht anders, als Kunststoff oder Aluminium. Die UV-Strahlung und andere Umwelteinflüsse machen dem Material zu schaffen. Wenn aber Ihre Haustür aus Holz ist, haben Sie es leicht, ihr zu neuem, seidenmatten Glanz zu verhelfen. Bei unserem Beispiel haben wir uns für die „Dickschichtlasur“ Sadolin Extra entschieden, die es in vielen Holzland-Fachmärkten gibt. Die Lasur legt sich wie ein elastischer Schutzfilm über das Holz und verhindert so starke Feuchtigkeitsschwankungen im Innern des Holzes. Die Maserung bleibt aber sichtbar! Ein extra starker UV-Filter schützt zudem vor schädlicher UV-Strahlung. Das Produkt ist in elf Farbtönen erhältlich. Gehen Sie bitte bei der Aufarbeitung Ihrer Haustür so vor:

Man sieht es: Die Farben sind ausgebleicht, aus dem ehemaligen sanften Braun ist ein gelblich-beiger Farbton geworden.

Schritt 1: Tür reinigen

haust02.jpg

Reinigen Sie die Tür mit einer Bürste und einem trockenen Lappen.

Schritt 2: Tür und Zargen schleifen

haust03.jpg

Schleifen Sie nun Tür und Zargen gründlich ab, nehmen Sie dazu Schleifpapier mit 250-er Körnung.

Schritt 3: Holzflächen grundieren

haust04.jpg

Säubern Sie die Tür mit einem trockenen Tuch vom Schleifstaub. Grundieren Sie die Holzflächen mit „Sadolin Base“.

Schritt 4: Erstanstrich

haust05.jpg

Nun folgt, sobald die Grundierung abgetrocknet ist, der Erstanstrich.

Schritt 5: Zwischenschliff

haust06.jpg

Sobald der Erstanstrich getrocknet ist (etwa nach 12 Stunden) erfolgt ein Zwischenschliff, diesmal mit einer feineren Körnung.

Schritt 6: Endanstrich

haust07.jpg

Nun erfolgt der Zweit- oder Endanstrich, wieder mit Sadolin Extra.

haust08.jpgDas Endergebnis kann sich sehen lassen. Das sanfte Braun erstrahlt in seidenmattem Glanz.