Seecontainer als Lagercontainer

lagercontainer.jpg

An ihnen haftet noch etwas vom Zauber der großen, weiten Welt. Seecontainer werden zwar in der Regel zur Frachtenbeförderung eingesetzt, aber damit ist ihr Repertoire noch lange nicht erschöpft. Haben die geräumigen Transportbehälter ausgedient, erwartet sie ein zweites Leben, das vielfältiger kaum sein könnte. Gerade als Lagercontainer leisten sie noch viele Jahre lang gute Dienste, schützen wertvolle Güter und können sogar einen Hobbyraum oder eine Werkstatt ersetzen. Wie Sie einen Seecontainer für Ihre Zwecke einsetzen können und was es dabei zu beachten gibt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Ein Seecontainer lagert nicht nur Frachtgut

Weil Seecontainer wasserdicht und winddicht sein müssen, bleibt ihr Inhalt auch auf dem Festland sicher vor Wind und Wetter geschützt. In der "Blechbüchse" sind gerade saisonale Artikel, die viel Platz benötigen, wunderbar sicher bis zum nächsten Einsatz aufgehoben. Angefangen von der weihnachtlichen LED-Lichterkette für das ganze Haus bis zum Swimmingpool, der nur im Sommer aufgestellt wird, kennen die Einsatzmöglichkeiten kaum Grenzen. Im Container finden auch Winter- und Sommerreifen ihren Platz, denn sie können kinderleicht fachgerecht aufbewahrt werden. Hier sparen Sie auf die Dauer bares Geld, denn selbst einlagern ist günstiger, als das Autohaus oder einen weiteren Dienstleister mit dieser Aufgabe zu betrauen. Entsprechend dimensionierte Seecontainer mit einer Größe ab 20 Fuß beherbergen sogar das Familienauto und stellen eine preisgünstige Alternative zur herkömmlichen Garage dar.

So erkennen Sie einen guten Container

Auch, wenn Ihr Seecontainer während seines Arbeitslebens schon mehrere Male die Welt umrundet hat, muss er für den Einsatz auf Ihrem Grundstück trotzdem gründlich durchgecheckt werden. Der Container sollte unbedingt frei von Rissen und offensichtlichen Beschädigungen sein. Allzu viele Schweißreparaturen sollte er noch nicht hinter sich gebracht haben. Achten Sie auch auf etwaige Rostschäden und deren Ausmaß. Verbogene, nicht mehr korrekt schließende Türen sind ebenfalls ein Ausschlusskriterium, da sie Nässe ins Innere lassen und das Lagergut gefährden. Aber der Grade der noch akzeptablen Gebrauchsspuren richtet sich nicht zuletzt auch nach Ihrem Einsatzzweck: Sollen alte Gegenstände dort gelagert werden, kann der Container durchaus stärkere Gebrauchsspuren aufweisen, als wenn Sie unverpackte Designerkleidung für besondere Anlässe dort einlagern möchten.

Ein Platz nur für Ihr Hobby

Wer etwas Platz auf dem Grundstück hat und nach einer unkomplizierten Erweiterung des persönlichen Stau- und Lagerraums sucht, liegt mit einem Seecontainer goldrichtig. Weil er aber so viel Platz bietet, kann ein Container sogar einen ganzen Hobby- oder Werkzeugraum ersetzen. Alles, was Sie benötigen, um aus dem Seecontainer einen maßgeschneiderten Hobbyraum zu machen, finden sie im Baumarkt. Hier lohnt es sich, nach robusten und fest anbringbaren Aufbewahrungslösungen für Werkzeuge und Zubehörteile zu suchen. So nutzen Sie den Container nicht nur zum Lagern, sondern als mobile Werkstatt. Außerdem finden Sie im Baumarkt auch viele weiteren Zubehörteile, wie beispielsweise neue Schlösser, Markierungstreifen und vieles mehr, um Ihren Container nach Wunsch auszubauen. Container bieten zudem maximale Flexibilität, denn sie sind dafür gemacht, mitsamt Inhalt schnell transportiert zu werden. Gerade bei Hobbys mit größeren Zubehörteilen oder Maschinen kann ein Container ideal sein. Hier finden Motorrad und Kleinboot genauso ihren sicheren Platz, wie Aufsitzrasenmäher und Werkzeugsammlung.

Seecontainer - die Rundumlösung

Vielfältig und mit einem Gang zum Baumarkt bereits maximal individualisierbar sind Seecontainer wahre Lagerwunder und sparen das teure Anmieten zusätzlicher Lagerfläche. Benötigen Sie Ihren Container voraussichtlich nur für einen bestimmten Zeitraum, kann dieser auch gezielt angemietet werden. Ein Kauf ist natürlich ebenfalls möglich, beispielsweise bei diesem Anbieter www.containerbasis.de/der-lagercontainer/. Ein entsprechend gestalteter Seecontainer kann nicht nur zum Einlagern von Gegenständen oder als Alternative zum Hobbyraum genutzt werden. Sorgfältig ausgebaut wird er zum Wohncontainer, in dem die ganze Familie Platz findet, sollten dringende Renovierungsarbeiten ein Bewohnen des Hauses oder der Wohnung unmöglich machen.

Foto(s): © TM - Design - Fotolia.com