Schwimmbecken selber bauen

Felix Sch.: Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir das alles mal von Grund auf erklären könnten, wie ich das überhaupt machen muss und vor allem, was ich brauche. Hier sind noch einige spezifische Fragen.

Ich habe mir von diversen Firmen Informationsmaterialien zusenden lassen (Einbauteile...). Da steht fast in jedem Bericht drin, dass man eine Folie und ein Vlies braucht. Braucht man das wirklich? Ich bin völlig hilflos.
Die Firmen bieten da besondere Steine an. Kann ich das nicht mit handelsüblichen Steinen wie aus dem Baumarkt bauen, und wie? Ich möchte eine - sagen wir mal - abnormale Form machen - ein Rechteck mit einem spitzen Eck drin. Ich habe schon einen Plan (in etwa) erstellt. Kann ich das Bad innen nicht mit Fliesen plätteln oder geht das nicht - anstelle des Vlieses. Aber mit Fliesen kann ich ja keine Freiform machen oder - da muss ich doch eckige Formen praktizieren oder wie ist das....?
Und wie mache ich das eigentlich, bitte, mit dem Abfluss für das Becken. Muss das ein Handwerker verlegen oder kann ich das auch? Kann ich den in die Regenrinne legen?

Antwort des Baumarkt-Teams: Lieber Felix,
hier geht es wohl nicht um  eine  Frage, sondern um eine komplette Bauanleitung. Grundsätzlich ist erst einmal zu klären, ob Du einen sog. Badeteich anlegen willst. Dann kommst Du um eine Teichfolie und ein Vlies, das vor Durchwurzelung schützen soll, nicht herum.

Baust Du aber ein richtiges Schwimmbecken, so sollte dieses betoniert werden. Es kann natürlich auch gemauert werden, aber eine Beton-Bodenplatte wird unerlässlich sein. Ob Beckenrand aus Beton oder Mauern - beides muss isoliert werden gegen drückende Nässe von innen und außen. Dazu gibt es verschiedene Verfahren, bei denen auch Folien zum Einsatz kommen. Es müssen  immer  frostfeste Materialien verwendet werden, denn das Schwimmbecken muss auch Temperaturen von -30 Grad aushalten können. Natürlich kann und sollte das Schwimmbad von innen verfliest werden (rutschfeste Fliesen verwenden, siehe "Fliesen" in unserem Info-Center). Das Verfliesen muss erfolgen nach denselben Regeln, die wir in unserer Anleitung über das Verfliesen von Terrassen und Duschen erklärt haben. Natürlich kann man auch ein Schwimmbecken in Fantasieform errichten, Fliesen kann man für jede Form passend schneiden. Bei runden Wänden werden halt eben schmale Fliesenstreifen nebeneinander geklebt.

Grundsätzlich brauchst Du eine Baugenehmigung, wenn das Schwimmbecken tatsächlich in der von Dir geschilderten Form ausfallen soll. Dann brauchst Du auch eine Statik, denn es muss sichergestellt sein, daß die Seitenwände sowohl dem enormen Wasserdruck von innen (wieviel tausend Liter lässt Du ein?), als auch möglichen Erddrücken standhalten. Wie es aussieht, musst Du also einen Bauingenieur oder Architekten hinzuziehen.

Wenn ein Schwimmbad befüllt wird, muss das Wasser ja auch wieder ablaufen können. Du musst also im Schwimmbecken einen Bodenablauf einbauen, der mit einer Dichtmanschette sauber eingedichtet werden muss. Das Wasser muss dann in den Abwasserkanal geleitet werden. Die Abwasserleitung muss mit ausreichendem Gefälle verlegt werden, damit es richtig abläuft.