Rohrnetz platzt dauernd

Dr. Klaus A.: Ich habe eine Eigentumswohnung in einem Komplex mit 16 Wohneinheiten, Baujahr 1968. In den letzten vier Jahren hatten wir sieben Wasserschäden an den Kupferrohren. Wir müssen dauernd Sonderumlagen bezahlen, weil unsere Versicherungsprämien teurer und teurer werden und kaum noch jemand bereit ist, uns zu versichern. Was sollen wir tun?

Antwort des Baumarkt-Teams: Lieber Klaus,
in den 60-er Jahren wurden häufig Import-Kupferrohre der billigsten Art verwendet, das Problem ist bekannt. An Eure Sache muss ein tüchtiger Sachverständiger ran. Wir vermuten, daß Ihr ein völlig neues Rohrnetz verlegen müßt, dann eben nicht unter, sondern auf Putz. Das war früher allgemein üblich und niemanden hat's gestört. Im übrigen bietet die Industrie verschiedene Fußleisten-Systeme an, unter denen die Rohre verschwinden. Alles in allem wird es bei 16 Wohnungen sicherlich eine sechsstellige Sache werden.