Risse in Dachbalken normal?

Peter: "Als ich vor 5 Jahren mein Haus gebaut habe, mußte ich feststellen, dass die Dachbalken Risse aufwiesen. Meine Frage an die Baufirma wurde mit dem Argument abgeschmettert:Es gibt kein 100% abgelagertes Holz und diese Risse wären normal. Jetzt mußte ich feststellen, dass an den Balkenköpfen durch Fäulnis erst Haarrisse und nun schon Löcher entstanden sind. Die Firma will die Löcher "ausspritzen" und das Dach über die Balken ziehen. Ist das normal und kann man da auf Wertminderung klagen?

Antwort von Mario: "Wenn nach VOB gebaut wurde, was wahrscheinlich ist, kannst Du alles vergessen - alles verjährt. Wenn nach BGB gebaut wurde, könntest Du Glück haben (5 Jahre Gewährleistung). Längsrisse im Holz sind tatsächlich normal und nicht gefährlich (Längsrisse!). Wenn die Balkenköpfe bisher über die eigentliche Dachfläche hinausragen und diese nun angefault sind, kann der Zimmermann das sauber reparieren. Faules Holz muss ausgewechselt und nicht "ausgespritzt" werden, was immer das sein soll. Normal wäre es schon gewesen, gleich beim Neubau das Dach über die Balkenköpfe zu "ziehen", wie Du so schön sagst. Man nennt das konstruktiven Holzschutz."