RAL-Farbkarten — woher bekomme ich die ?

Hubert N.: Alles Mögliche habt Ihr drin — aber nichts über RAL-Farben und woher ich die Farbkarte bekomme. Ich habe einen Altbau gekauft und will innen und außen farblich alles schön abstimmen. Könnt Ihr mir weiterhelfen?

Antwort des Baumarkt-Teams: Lieber Berti, wenn Du noch mal solche Behauptungen aufstellst, malen wir Dir rote Ohren — nach RAL! Schau mal in unser Info-Center!

Das Problem ist allen Heimwerkern bekannt. Man hat vor fünf Jahren die Pergola grün angestrichen, nun soll sie um einen Sichtzaun im selben Farbton ergänzt werden — aber die RAL-Nummer der Farbe kennt man nicht mehr. Eine RAL-Farbkarte muss her — aber die gibt keiner aus der Hand.

Die 210 RAL CLASSIC Farben sind im "Farbfächer RAL-K5" abgedruckt. Der Fächer kostet 22,- EUR.

Neben den RAL CLASSIC Farben gibt es 1688 sogenannte RAL DESIGN Farben. Diese sind im "RAL Farbfinder" zu sehen. Dieser Farbfinder kostet 75,- EUR — eine Investition, die sich lohnt, wenn man für die farbliche Gestaltung des Interieurs eines Hauses Akzente mit Farbnuancen setzen will.

Für Profis wie Grafiker, Innenarchitekten und Architekten gibt es eine CD, die alle RAL-Farben in gebräuchliche Grafik- und CAD-Software integriert. Damit können einem Bauherrn farbechte Zeichnungen etwa einer Fassadengestaltung vorgestellt werden. Die CD kostet 198,- EUR (alle Preise Stand 8/2004).

Nicht zu ersetzen ist das Know-how des Architekten und des Grafikers. Was auf einer Zeichnung gefällig-pastellig aussieht, kann auf der Großfläche "erschlagend" aussehen. Und bei Ausdrucken auf Papier wirkt ein- und dieselbe Farbe heller oder dunkler — je nachdem, ob ein gestrichenes Kunstdruckpapier verwendet wurde oder ein stark saugendes Natur- oder Werkdruckpapier.

Die RAL-Arbeitshilfen können bestellt werden (leider nicht online) bei

RAL e.V.
Siegburger Str. 39
53757 Sankt Augustin
Tel. 0 22 41 — 16 05-30
Fax 16 05 — 16