PVC-Bodenbelag in Neubau wirft Blasen

Lothar L.: In meinem Neubau habe ich in einigen Zimmern einen PVC-Bodenbelag von der Rolle verlegen lassen. Nun haben sich kurz nach dem Einzug an mehreren Stellen Blasen gebildet. Woran liegt das? Wie bekomme ich die wieder weg?

Antwort von Anna:
Die Ursache liegt wahrscheinlich darin, dass eine sog. alkalische Feuchtigkeit aufgetreten ist. Der Estrich oder die Bodenausgleichsmasse war noch nicht absolut trocken, wodurch jene Feuchtigkeit entsteht, die unter dem PVC-Boden sozusagen "eingesperrt" wird. Das führt dazu, dass chemische Prozesse einsetzen und Kleber, Sperrschichten und sogar der Bodenbelag sich zerlegen kann. Typisch dafür sind die Blasen, aber auch ein Schrumpfen des PVC-Belags oder ein Verfärben an den Nähten. Die geschilderte chemische Reaktion führt auch dazu, dass sich üble Gerüche bilden, die fälschlicherweise dem PVC angelastet werden. Das also ist die Erklärung für die Blasen. Doch wie soll man den Schaden jetzt beheben? Das geht gar nicht, ohne den Belag abzureißen, den Kleber zu entfernen und Feuchtigkeitsmessungen beim Estrich vorzunehmen. An der zu befürchtenden Diskussion, wer an dem Schaden schuld ist, will ich mich nicht beteiligen.