PVC-Boden schlägt Wellen - doppelseitiges Klebeband hilft

Malte: "Ich habe in einem ca. 20m²  großen Raum einen neuen PVC-Boden verlegt. Der Boden weist noch einige leichte Wellen auf (die nicht vom Untergrund her stammen). Weiß jemand, wie man solche Wellen am besten rausbekommt? Ich habe schon probiert, die eingeschlossene Luft zur Seite hin rauszudrücken, aber das klappt nicht. Auch den Boden durch ziehen an einem Ende zu glätten, hatte keinen Erfolg. Der Boden ist lose verlegt und bisher nur an einer Wand durch Doppelklebeband fixiert. Die restlichen 3 Seiten will ich erst verkleben, wenn die Wellen raus sind."

Antwort von Klaus: "Ich vermute, dass die eine Seite, die festgeklebt ist, für die Wellen verantwortlich ist. Ich habe bei mir im Haus ca. 160 m² Bodenbelag verlegt und habe beim Kauf immer darauf geachtet, dass die Ware ein Selbstleger ist. Kommt auf den Rücken an. Bei 20 m² und guter Qualität würde ich den Bodenbelag auf keinen Fall am Rand fixieren, denn der Boden wird immer ein wenig "arbeiten" und somit sind permanente Wellen und Buckeln programmiert. Die einzige Lösung, die empfohlen wird, ist den Bodenbelag entweder vollflächig zu fixieren (spezieller Fixierer) oder zu verkleben (mit Kleber bei grösserer Belastung). Mein Rat ist: Prüfe den Rücken, in dem Du auf der Unterseite mit einem Finger reibst. Löst sich der Rücken nach ein paar mal reiben ab, dann sollte er fixiert oder geklebt werden, sollte nichts passieren, dann lasse den Belag ohne Befestigung liegen. Ich habe so die besten Erfahrungen gemacht. Das Fixieren mit doppelseitigem Klebeband an den Rändern würde ich nicht empfehlen."