Praktisch und komfortabel: Schiebe- und Garagentore

Praktisch und komfortabel: Schiebe- und Garagentore

Sehr viele Grundstücke sind heute durch abschließbare Tore gesichert. Sowohl bei Privatgrundstücken als auch auf dem klassischen Firmengelände wird immer mehr Wert auf abschließbare Systeme gelegt - nicht zuletzt der Sicherheit wegen. Denn immer häufiger werden bei Unternehmen Materialien oder Fahrzeuge vom Grundstück entwendet bzw. bei Eigenheimen die Garage als Einstiegsloch für Einbrüche genutzt. Durch hochmoderne Systeme lassen sich diese Bereiche heute bestens schützen, so dass alle Bewohner und Besitzer ihren Feierabend beruhigt genießen können.

ID_Vario_Silver.jpg

Nahezu jedes größere Unternehmen verfügt heute über eine riesige Außenanlage. Neben Fahrzeugen und weiteren Gebäuden werden hier auch viele Materialien für die Produktion gelagert. Um sicherzustellen, dass auch wirklich nur betriebsinterne Mitarbeiter auf das Firmengelände gelangen können sind viele Firmengelände mit speziellen Schiebetoren versehen. Diese Tore lassen sich ganz individuell auswählen (Material, Größe, Farbe, etc.) und perfekt in die übrige Begrenzungsart integrieren. Zum einen haben sie den wesentlichen Vorteil, dass sie für Fremde ein nahezu unüberwindbares Hindernis darstellen, zum anderen lassen sie sich durch die hochmoderne Technik ganz einfach bedienen. Interne Fahrzeuge können das Schiebetor meist mittels Fernbedienung bedienen, während sich alle anderen Gäste an der Sprechanlage anmelden müssen. Entsprechende Mitarbeiter im Inneren des Unternehmens können anschließend das Tor per Knopfdruck öffnen lassen. Durch eine im Boden eingelassene Schiene rollt dieses Tor ganz leicht und zügig beiseite, so dass die entsprechenden Fahrzeuge entsprechend passieren können. Im Anschluss rollt es direkt wieder in die Ausgangsposition zurück, so dass der Sicherheitsaspekt sofort wieder gegeben ist.

Ähnlich wie bei dem Schiebetor, so gibt es auch bei der heimischen Garage einen ganz vorteilhaften Effekt: Den Garagentorantrieb. Denn längst sind die Zeiten vorbei, in denen schwere Tore eigenhändig und mit enorm viel Kraftaufwand geöffnet und wieder geschlossen werden mussten. Heutzutage läuft dieser Prozess ganz automatisch ab - per Fernsteuerung aus dem Auto! Der entsprechende Torantrieb wird in das Garagensystem integriert und reagiert auf die Signale der Fernsteuerung. Aufgrund der flexiblen Gestaltung der Elektronik lässt sich dieses System in nahezu jede Garage einbauen, so dass auch ältere Varianten durchaus elektrisch betrieben werden können. Die hochsensible Technik reagiert dabei auf jeden noch so kleinen Reiz - stoppt das System aber auch bei den kleinsten Hindernissen. So soll gewährleistet werden, dass keine Unfälle durch die mechanisch betriebenen Tore geschehen können (vor allem mit Kleinkindern!).

g60_line_dekor_dunkel_neu.jpgDas eigene Garagentor lässt sich so vor Fahrtantritt bzw. Fahrtende ganz bequem aus dem Auto heraus steuern, so dass der Fahrer das Fahrzeug nicht mehr verlassen muss. Vor allem bei schlechter Witterung ist dieser Aspekt von großem Vorteil! Aber auch die Sicherheit kann so tagtäglich gewährleistet werden, da ein sicheres Schließsystem durch den Garagentorantrieb gewährleistet ist. Ob Rolltore in der Industrie oder der Garagentorantrieb in der heimischen Garage: Diese Produkte weisen zahlreiche Vorteile auf, derer sich die Nutzer eindeutig bewusst sind:

Auch in Zukunft wird die Nachfrage an solchen Produkten durchaus zunehmen, da immer mehr Bereiche im Alltag sicher und verlässlich geschützt werden sollen. Somit tragen sie zum Wohlbefinden aller Beteiligten bei und werden daher auf nahezu jedem Grundstück vorzufinden sein.

Fotos: Normstahl