Plexiglas - wie bohre ich da ein Loch rein?

Karl B.: "Ich möchte fragen, ob ich in eine 4mm starke Plexiglasplatte ein Loch mit 95mm Durchmesser bohren kann, ohne daß mir das Material schmilzt? Ebenfalls möchte ich fragen, mit was für einer Drehzahl bohre ich mit einer Lochsäge (95mm Durchmesser) in ein 25 mm starkes Fichtenleimholzbrett?"

Antwort des Baumarkt-Teams: Lieber Karl,
das Acrylglas anbohren, solange die Schutzfolie noch drauf ist. Sofern schon entfernt, über das Bohrloch eine neue Folie kleben. Das trägt dazu bei, daß die ausgebohrten, herumfliegenden Späne den Rand des Loches nicht ausfransen.

Dann bitte   nur   eine Bohrkrone für Metallarbeiten benutzen - mit möglichst feiner Zahnung. Bevor Du loslegst, die Bohrstelle anfeuchten. Wenn Du dann bohrst, kann Deine Frau mit der Blumenspritze noch etwas Wassernebel verteilen - aber bitte beide mit Schutzbrillen! Das Wasser verhindert ein Heißlaufen des Bohrers. Den Bohrvorgang selbst mit kleinster Umdrehung durchführen. Sobald sich die Zähne zusetzen, Bohrer absetzen, Stecker ziehen (!), Zähne säubern - und wieder von Neuem loslegen.

Wenn Du ein Probestück hast, vorher einmal üben!!!

Was Dein Leimholzbrett betrifft, so bleibe im Bereich von 180 - 200 U/min2.