Pfosten-"Fundament" der besonderen Art

pfostenfundament.jpgNicht immer und überall kann man ein Loch graben für das Fundament von Pfosten, die eine Pergola oder dergleichen tragen oder stützen sollen. Das geht beispielsweise dann nicht, wenn durch das Ausheben eines Erdloch das Wurzelwerk eines Baumes beschädigt wird.

Als Alternative bietet sich ein umgekehrtes Fundament an. Umgekehrt bedeutet, dass das Fundament sichtbar oberhalb des Bodens ist. Da ein Betonklotz allein ziemlich hässlich wäre, kann das Fundament mit Flußsteinen verkleidet werden.
Noch ansehnlicher wird das Fundament, wenn man die Fugen mit Boden ausfüllt und Steingarten-Stauden einpflanzt. So ist dann von dem Betonfundament gar nichts mehr zu sehen.