Pflegemittel macht Schluss mit Pilzbefall an Rosen

bayer_garten_baymant.jpgDie Rose: Als Königin aller Blumen hat sie unzählige Anhänger. Besonders Hobbygärtner werden nicht müde, ihre Grünoasen mit den prachtvollen Ziersträuchern zu verschönern, über den optimalen Standort zu fachsimpeln oder sich über die geeignete Nährstoff­ver­sor­gung zu informieren. Doch aller guten Pflege zum Trotz kann selbst die widerstandsfähigste Rosenart krank werden — und häufig sind Pilz­sporen die Übeltäter. Diese lassen sich unbemerkt auf Blättern und Stängeln nieder und vermehren sich in Windeseile. Erleichterung für das Gärtnerherz verschafft hier Rosen-Pilzfrei Baymat von Bayer Garten, da es sich bei jeder gängigen Pilzart anwenden lässt. Und nicht nur das: Das Präparat ist als heilendes Mittel ebenso wirksam wie als vorbeugender Schutz. Zudem fördert der präventive Einsatz ein intensives Blattgrün sowie einen kompakten Wuchs. Zur Anwendung verdünnt man Wasser mit der entsprechenden Dosis des Konzentrats und spritzt die Lösung direkt auf die befallenen Stellen. Praktisch: Mit Rosen-Pilzfrei Baymat Plus AF oder Rosen-Pilzfrei Spray Baymat Plus steht das Mittel auch als anwendungs­fertiges Pump- oder Dispersions­spray zur Verfügung. Allen Ausführungen gemeinsam ist ihre Ungefährlichkeit für Bienen sowie eine hohe Pflanzenverträglichkeit.

Mehr Informationen unter www.bayergarten.de