Pflege von Kaschmir

  • Kleidungsstücke aus reinen Kaschmiranteil grundsätzlich in die Reinigung geben.

  • Stricksachen aus Kaschmirwolle können vorsichtig selbst gewaschen werden. Das Wasser darf nicht wärmer als 30°C sein.

  • Nur sehr wenig feines Wollwaschmittel oder mildes neutrales Haarshampoo verwenden. Kaschmirteile schnell waschen, nicht lange ins Wasser legen. Niemals reiben oder wringen!

  • Mehrmals in kaltem Wasser spülen. Waschmittelrückstände zerstören die empfindliche Faser. Bei mehrfarbigen Modellen besonders aufpassen und öfter das Wasser wechseln, weil die Farben leicht ausbluten können.

  • In ein Frottiertuch rollen, vorsichtig ausdrücken und auf einem zweiten Tuch liegend trocknen lassen. Sonne und direkte Wärmeeinwirkung (z.B. Heizung) vermeiden.

  • Wie Wollstricksachen neigt auch Kaschmir zu Pillenbildung. Das sind die kleinen Knötchen, die auf der Oberfläche durch Reibung entstehen. Auch bei Kaschmirstoffen kann dies passieren. Die Knötchen mit einem Fusselrasierer entfernen, indem Sie das Kleidungsstück flach hinlegen und mit dem Rasierer sanft darübergehen. Oder Sie schneiden sie mit einer feinen Schere ab. Nicht reißen, sonst wird die Faser zerstört.
Das sollten Sie noch wissen

Alpaka, Kamelhaar und Angora sind ebenfalls edle Wollqualitäten, die genauso gepflegt werden wie Kaschmir. Bei Stricksachen aus Angora ist die Pflege und Aufbewahrung oft nicht ganz einfach, denn Angora fusselt. Dagegen gibt es einen tollen Trick: Angorasachen im Plastikbeutel verpackt im Gefrierfach aufbewahren und vor dem Tragen rechtzeitig herausnehmen. Auch die langen Wollfasern stehen dann schön hoch.