Neue Küche selbst gemacht: Küchenmöbelfronten frisch lackieren

gla-kuechenlack01.jpgLust auf eine neue Küche? Keine Sorge, das muss nicht teuer sein. Der Glasurit Küchenmöbellack ist eine Frischekur für alle mit Melaminharz beschichteten Möbel, also Küchenfronten, Bücherregale oder Schränke. Die alte Küche sieht im Handumdrehen wieder aus wie am ersten Tag und ist auch genauso strapazierfähig. Und das, ohne neue Möbel zu kaufen! So macht das Kochen wieder richtig Spaß! Den seidenglänzenden Speziallack gibt es in sechs appetitanregenden Farben: Warme Pastelltöne wie Kokosnuss,
Vanille oder Banane schmecken nach Sommer und machen die Küche luftig und lebendig. Zartes Meergrün und Mint erzeugen ein Gefühl von Frische und regen den Appetit an. Und Blaubeere sorgt
für eine entspannte Stimmung beim Kochen und Speisen. Wer bei diesen bereits fertig gemixten Farben nicht fündig wird, kann sich seinen Lieblingston jetzt auch von der Mischmaschine individuell in Tausenden von Farbtönen mischen lassen.

Und so funktioniert das Lackieren der Küche Schritt für Schritt:

gla-kuechenlack02.jpggla-kuechenlack03.jpg
Reinigen Sie vor dem Anstrich zunächst gründlich die Oberfläche mit einem Anlauger und einem Küchenschwamm. Anschließend schleifen Sie den Untergrund mit 240er Schleifpapier matt (Schleifstaub dabei nicht einatmen). Waschen Sie mit klarem Wasser nach und lassen Sie die Oberfläche gut trocknen.
gla-kuechenlack04.jpggla-kuechenlack05.jpg
Für ein gute Haftung und ein hochwertiges Ergebnis streichen Sie die Küchenmöbel mit "Glasurit Grundierung für Küchenmöbel Wasserverdünnbar" vor. Anschließend folgt der Zwischen- und Schlussanstrich mit dem "Glasurit Küchenmöbellack" — und fertig ist die neue Küchenfront. Setzen Sie dabei stets die Farbrolle nicht am Rand, sondern darunter oder daneben an.

Fotos: www.dulux.de