Nachtspeicherheizung austauschen und bis zu 60% Energie sparen

Nachtspeicherheizungen sind nicht mehr zeitgemäß und verbrauchen sehr viel Strom. Daher sind sie bei Mietern und Käufern von Immobilien gleichermaßen unbeliebt. Wer die vorhandenen Nachtspeicher durch ein anderes Heizungssystem ersetzen möchte, muss aufwändige Installationen und hohe Kosten in Kauf nehmen. Durch die technologische Weiterentwicklung bekannter Strahlungsheizungen, haben jetzt alle Nachtspeicher-Kunden endlich eine kostengünstige Alternative.

nachtspeicherheizung1.jpg

Moderne Infrarotheizungen werden zwar auch mit Strom betrieben, benötigen aber bis zu 60% weniger Energie! Die Anschaffung ist günstig, die Installation recht einfach und die damit verbundene Einsparung an Heizkosten enorm. Selbst in Altbauten lassen sich mit Infrarotheizungen gute Heizwerte erzielen, da die abgegebene Strahlungswärme sehr effektiv ist und von den umgebenden Wänden aufgenommen wird. Auch das erzeugte Raumklima wird als sehr angenehm empfunden - ähnlich wie bei einem Kachelofen.

nachtspeicherheizung2.jpg

Das interessante an den modernen Infrarotheizungen ist zudem, dass sie überhaupt nicht nach Heizung aussehen müssen. Sie sind einfarbig, mit Bild oder als Spielgel lieferbar. Unterschiedliche Rahmen können kombiniert werden. Die Oberflächen können aus unterschiedlichen Materialien bestehen: Glas, Leinwand, Metall oder Mineralputz. Optimale Platzierung ist in Sichthöhe, so dass Sie nicht verdeckt werden und die Infrarotstrahlung so den ganzen Raum erreichen kann. Auch eine Montage an der Decke ist möglich.

Mehr zu diesem Thema erfahren unter www.infra-heizung.de