Nach dem Urlaub den Garten in Schuss bringen

flexo-trim.jpg

Wenn man nach zwei oder drei Wochen Urlaub den Garten betritt, erkennt man ihn häufig kaum wieder. Soweit Nachbarn oder Freunde den Garten gut getränkt haben oder warme und nasse Tage sich abwechselten, bietet der Sommer ideale Wachstumsbedingungen für die Pflanzen. Beim Gemüse und den Blumen ist das schön. Bei Rasen, Hecken und Bäumen muss aber wieder Hand angelegt werden, wenn man den Feierabende und Wochenenden an der frischen Luft genießen möchte. Damit man von seiner nun wieder rar gesäten Freizeit noch etwas hat, lohnt sich der Griff zum Elektrowerkzeug. Mit Heckenschere, Rasentrimmer und Co. z.B. von Flexo Trim geht die Arbeit schnell und zügig von der Hand. Hohe Hecken und Bäume sind mit Teleskopscheren und -sägen leicht und bequem vom Boden aus erreichbar. Dank des sicheren Stands ist auch das Risiko von Unfällen minimiert.

Die Hersteller haben sich darauf eingestellt, besonders leichte Heckscheren zu produzieren, damit bei der eher unangenehmen Arbeit über Kopf nicht so schnell Ermüdungserscheinungen eintreten. Tatsächlich müssen modernen Heckenscheren nicht mehr als zwei Kilo wiegen. Besonders komfortabel sind die Akku- betriebene Heckenscheren. Die kabellosen Werkzeige lassen sich deutlich flexibler einsetzen und die Gefahr, über das Kabel zu stolpern oder dass sogar das Kabel gekappt wird, entfällt gänzlich. Weiterhin erleichtern ein Teleskopstiel und ein winkelverstellbarer Kopf die Arbeit ungemein. So lassen sich frische Triebe kappen und die Hecke in Form zu halten.

Mit dem winkelverstellbaren Kopf und dem Teleskopstiel, der sich um 30 Zentimeter verlängern lässt, stellt auch das Schneiden der oberen Heckenkante kein Problem dar.

Ist im Garten wieder alles in bester Ordnung, lässt sich der Restsommer in vollen Zügen genießen und man kann im Liegestuhl von den Erinnerungen an den Urlaub zehren und sich auf den nächsten freuen.

Foto: © Flexo Trim