Muschelgroße Stücke platzen aus Terrassenfliesen

Margit: "Vor acht Jahren haben wir unsere Terrasse fliesen und vorher ein Betonfundament dafür gießen lassen. Seit letztem Sommer platzen nun muschelförmige Stücke aus manchen Fliesen. Dabei sagte man uns beim Kauf, daß es sich um frostsichere Fliesen handelt. Ist es möglich, dass die Fliesen nicht ordentlich gebrannt sind? Risse sind nirgends zu erkennen."

Antwort von Arndt: "Die Fliesen oder auch Spaltplatten sind entweder im Dünn- oder Mittelbett verlegt. Die Verfugung lässt nach einigen Jahren Wasser in das Klebebett eindringen. Das Klebebett kann Hohlräume enthalten die mit Wasser gefüllt sind. Im Winter friert dieses Wasser und dehnt sich aus. Hat der Belag Kapillare (feine Kanäle die Wasser saugen) die durchfeuchtet sind, sprengt das gefrorene Wasser den Belag bzw. dessen Oberfläche. Mein Rat wäre, keine Fliesen oder Spaltplatten nach draußen !! Es gibt im Baustoff Fachhandel mittlerweile sehr schöne Betonplatten (40x40, 50x50) die einfach auf Schweissbahn und Drainagematte verlegt werden. Somit hat der Frost keine Chance. Für ausreichenden Wasserablauf unter den Platten sorgen (siehe auch www.schlueter-systems.com), dann kann nichts mehr passieren. Alles andere hält max. 10 Jahre. "