Modernes Fachwerk mit viel Glas

Um 1970 erlebte der Fachwerk-Neubau - die Betonung liegt auf NEU - eine zunächst zaghafte Wiederbelebung. Daraus wurde dann so etwas wie eine Renaissance des Fachwerkbaus - natürlich in zwei Stilrichtungen. Die einen, meist bodenständig geprägte Zimmereien, bauten Fachwerkhäuser im hergebrachten Stil, wenn auch teilweise mit modernen Baustoffen und ergänzt um Balkon-Vorbauten oder Wintergärten. Aus diesen Zimmereien entwickelten sich teilweise beachtliche Spezialunternehmen. Die anderen blieben bei der Fachwerk-Tragekonstruktion aus Holz, dimensionierten aber die Gefache großzügiger und füllten diese mit Isolierglas statt mit Steinen. Das ergab eine optisch völlig neuartige Architektur.
 
Hersteller HUF gilt nicht nur als Pionier der modernen Holz-Glas-Architektur, sondern als größter Anbieter mit Musterhäusern auch im Ausland, und zwar in England, Frankreich, Österreich und der Schweiz. HUF Fachwerkhäuser werden individuell geplant, wobei das Unternehmen den Kellerbau mit anbietet und sogar die Gartengestaltung.
 
  fachwerk1.jpg   fachwerk2.jpg  
  Mehrgeschossiges modernes Fachwerkgebäude von HUF   Das mit dem Solarpreis 2001 ausgezeichnete HUF Sonnen HAUS  
 
HUF Haus bzw. Architekt Peter Huf gewann den staatlich geförderten britischen "Housing Design Anward", weil er bewies, daß der moderne Fachwerkbau auch ein verdichtetes Bauen im Ensemble zuläßt, wobei den Menschen ein Höchstmaß an Intimität bleibt. Das mit dem Solarpreis 2001 ausgezeichnete HUF Sonnen HAUS überzeugt nicht nur durch seine Architektur, sondern auch dadurch, daß der Energiebedarf vollständig durch Sonnenenergie und durch die nachwachsende Energiequelle Holz gedeckt wird.
 
Mit der Traditionsoptik des typischen deutschen Fachwerkhauses haben die Häuser des Herstellers Davinci nichts mehr zu schaffen. Wie beim Fachwerkhaus erfüllt auch hier das Holz seinen "tragenden Zweck" in der dem Fachwerk verwandten Holzskelettbauweise. Wandhohe Verglasungen beziehen Landschaft und
 
  fachwerk3.jpg   fachwerk4.jpg  
  Typisch Davinci: Das Haus öffnet sich in die Landschaft   Auch ein Davinci-Haus, diesmal mit geklinkerten Wänden  
 
Garten mit in das Wohnambiente ein. Und Ambiente wird in den Davinci-Häusern GROSSgeschrieben. Die Tragekonstruktion besteht aus schichtverleimtem nordischem Nadelholz, wobei man wissen muss, daß Leimholz wesentlich größere Lasten abtragen kann als Massivholz. Spezielles Wärmeschutzglas sorgt für optimale Dämmung.