Mit Holz heizen in Hark Kaminen

holz-heizen.jpgDer Herbst steht vor de Tür und mit ihm das kalte, nasse, ungemütliche Schmuddelwetter. Da macht man es sich doch gerne zu Hause gemütlich. Was ist da schöner als in einem wohlig warmen Raum den Flammen in einem Kaminofen zuzusehen?

Vorteile des Heizens mit Holz:

Das Heizen mit Holz bietet eine ganze Reihe von Vorteilen:

- Es ist preiswerter

Der Ölpreis steigt ständig und mit knapper werdenden Ressourcen wird sich der Preisanstieg noch verstärken. Holz ist ein einheimischer, nachwachsender Rohstoff, der nicht vom Ölpreis oder politischen Querelen abhängig ist. Das Heizen mit Holz ist zur Zeit um ca. 30 % billiger als eine Ölheizung. Aktuelle Preisinformationen zum Brennholz finden Sie hier.

- Es ist umweltfreundlicher

Öl und Gas sind endliche Rohstoffe, deren Gewinnung zum Teil große Umweltbelastungen mit sich bringt und deren Verbrennung eine erhebliche Menge an CO2 freisetzt. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, bei dessen Verbrennung nur so viel CO2 freigesetzt wird, wie von dem Baum beim Wachsen der Umgebung entzogen und gespeichert wurde.

-Das Heizen mit Holz hat einen hohen Wirkungsgrad

- Es gibt dem Raum ein besonderes Klima

Den Flammen beim Brennen zuzusehen, erhöht das Wärmeempfinden und die Gemütlichkeit des Raums und wirkt entspannend.

Hark Kamine zum Heizen mit Holz:

Wenn man mit Holz heizen möchte, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

- den offenen Kamin
- den Kaminofen, der Scheitholz verbrennt
- den Pelletofen
- den Kaminofen, der Hackschnitzel verbrennt

Wer nicht nur die finanziellen Vorteile nutzen, sondern im Raum einen ganz besonderen Akzent setzen möchte, kann zum Beispiel einen Kaminofen mit Sitzbank in der Art der Kachelöfen einbauen. Das muss gar nicht unerschwinglich teuer sein. Es gibt bei Hark Kamine diese Art von Ofen zum Selbstbau.

Was Sie vor dem Einbau eines Kaminofens beachten müssen:

- Machen Sie einen Termin mit Ihrem Schornsteinfeger aus. Er muss vor Ort prüfen, ob der Einbau eines Kaminofens problemlos möglich ist oder ob erst noch Baumaßnahmen notwendig sind.

- Am Standort des Kaminofens dürfen keine Fußbodenheizung, Wasser- oder Gasrohre oder elektrische Leitungen im Boden liegen.

Was beim Kauf von Brennholz zu beachten ist:

- Brennholz muss zum Verbrennen die richtige Feuchtigkeit aufweisen. Diese liegt bei 15 — 20 % Feuchte. Diese Feuchemessgerät, das es für ca. 20 € zu kaufen gibt.

- Achten Sie beim Kauf auf den Brennwert der einzelnen Holzarten

Buche und Eiche sind die besten Holzarten als Brennholz. Sie haben einen Heizwert von 2100 kWh/Raummeter.

Birke hat einen Heizwert von 1900 kWh/Raummeter und Pappel liegt bei 1200 kWh/Raummeter.

- Lagern Sie das Brennholz richtig

Brennholz sollte draußen, überdacht gelagert werden. Eine Lagerung in geschlossenen Räumen, wie Garage oder Keller,s es vielerorts verboten ist, Brennholz dort zu lagern. Informieren Sie sich vorher! Zum anderen, tritt bei der Lagerung von Brennholz Feuchtigkeit aus. Da in geschlossenen Räumen die Luftzirkulation meist nicht sehr gut ist, kann dies zu Schimmelbildung, nicht nur auf dem

Eine Umrechnungstabelle zu den häufig verwendeten Maßen Raummeter, Festmeter und Schüttmeter finden Sie auf dieser Seite.

Foto: Flickr.com CC-BY © Panam Café- Concert