Mit dem Drucklufthammer alte Fliesen, Putze und Bodenbeläge abstemmen

Wenn ein Altbau saniert werden soll, kommt man mit Heimwerkergerät nicht weiter. Altbauten haben es nämlich in sich. Entfernt werden müssen in aller Regel
  • alte Bodenbeläge wie Linoleum, verklebte Auslegeware, PVC-Platten oder Bahnen, Parkett oder Laminat

  • bröckeliger Putz an Fassade und Innenwänden

  • Fliesen und Naturstein in Bädern oder Wohnkeramik im Wohnbereich
Bevor wir den Beitrag über den Einsatz eines Drucklufthammers beginnen, wollen wir auch auf unseren Beitrag "Klebereste......entfernen" hinweisen.

abstemmen01.jpgDer Meißelhammer oder auch das absolute Profigerät, der Drucklufthammer, sind für die Sanierung die geeigneten Maschinen. Bei Arbeiten an der Wand erbringt der Drucklufthammer im Vergleich zum normalen Meißelhammer meist eine höhere Schlagleistung, da er einen längeren Hub hervorbringt. Außerdem ist er wesentlich leichter. Diese Profihelfer kann man sich im Baumaschinen-Verleih ausleihen. Das Entscheidende sind jedoch die Tools, die von Anwendungszweck zu Anwendungszweck sehr unterschiedlicher Konstruktion sind und mittels einer Spannhülse schnell ausgewechselt werden können. Es ist wichtig, sich vor der Anmietung der Maschinen damit zu befassen.
abstemmen02.gifUm Beton und Kalksandsteinmauern abzustemmen, sollte ein Spitzmeißel (1) oder ein Flachmeißel (2) verwendet werden. Mit dem Flachmeißel können auch Fliesen abgestemmt werden.

Universell geeignet für das Entfernen von Putz und Fliesen sind die Breitmeißel (3), die es in Breiten von 40 bis 80 mm gibt.
abstemmen03.jpgBei den sogenannten Deltamessern hat sich die schärfer angefaste Form des „Delta-P Messers“ (Nr. 4) durchgesetzt. Dieses hat ein breites Anwendungsspektrum: Das angewinkelte „Delta-P Messer“ in den Breiten von 80 oder 100 mm eignet sich für Putz, magnesitgebundene Holzwolle-Leichtbauplatten (Heraklithplatten), Entfernen von Gipskarton und gedübelten Lattungen, für Parkett und Laminat, Bitumen, starke Fliesen, Natursteinplatten, Asphaltaufbruch bzw. Nacharbeiten von Asphaltkanten am Fräßende bzw. für Dockband-Anschluss. Darüber hinaus eignet sich das Messer besonders gut für weichen Untergrund (porosierter Ziegel, Porenbeton, Leichtbeton), da die Dreiecksfläche hier wie ein Surfbrett wirkt - man dringt nicht in den Mauerstein ein, obwohl dieser weicher ist wie der aufgebrachte Putz, weil man mit einer großen Fläche darauf gleitet. Und weil der Meißel gekröpft ist, schrammen die Finger auch nicht am Putz entlang.
abstemmen04.jpgWenn der Untergrund eben und fest ist (KS-Wand, Betonwand, Klinker (seltener Fall)), so ist es effektiver, mit einem Schaber statt dem Meißel zu arbeiten: Dessen Stärke von nur 1,5 mm dringt viel leichter in den Putz ein wie das stärkere schmiedeeiserne Delta-P Messer und führt somit zu einer höheren Flächenleistung bei normalem Innen- und Außenputz, reinen Zementputz sollte man nur mit schmalem Delta-P Messer oder Breitmeißel angehen. Mit den Schabern lassen sich auch besonders gut Dekorputze (Reibeputz, Wurfputz, harzgebundene Steinchen-Sockelputz) bis hin zu dünn-schichtigen Bitumen-Abdichtungen angehen. Seit Einführung des Schaberprinzips bei Putz werden 50 - 70% der Putze mit Schabern entfernt, zumal hier die Verschleißkosten deutlich reduziert sind, da das Verschleißteil aus Federstahl einfach alle paar 100 m² (stark abhängig von der Sandigkeit/Rauhigkeit von Putz und Untergrund) ausgetauscht wird und der in der Herstellung aufwändige und damit teurere Schaberhalter keinen Abrieb/keine Beschädigung bekommt.
abstemmen05.gifAngeschliffene Schabebleche in Breiten zwischen 100 und 200 mm (5) eignen sich für das Entfernen von Textilbelägen, Linoleum, PVC, verklebten Dämmplatten, Korkplatten, Gummibelägen usw. sowie für das Beseitigen von Putzresten.

Für das Entfernen von Schaumrücken-Teppichen und anderen weichen Materialien kann sehr rationell ein angeschliffenes Schabeblech von 250 mm Breite (6) eingesetzt werden.
Für hartnäckige Beläge, Spachtelmassen und 2K-Beschichtungen hat der Hersteller ein besonderes Schabeblech (Typ B 160 KS) im Angebot, ebenso für das Entfernen von Kalk- und Gipsputz sowie von Dünn- und Reibeputzen, wenn der Untergrund weicher ist als die Deckschicht.

Mit einem gezackten Schabeblech können erfolgreich auch die besonders hartnäckigen Elastikkleber aufgenommen werden, mit denen häufig Parkett verklebt wird.

Drucklufthämmer können nicht nur zum Meißeln, sondern auch bei Einsatz des entsprechenden Tools zum Verdichten, zum Stokken (Aufrauhen) und sogar zum Graben verwendet werden.

abstemmen06.jpg

Alle Fotos wurden uns von VOGT Baugeräte zur Verfügung gestellt.