Massiv bauen - mit Beton oder Mauersteinen?

Geht es nach dem Industriezweig, der Mauersteine oder Beton herstellt, ist immer das eigene Produkt das beste. Dabei werden die positiven Eigenschaften, die jedes Produkt hat, natürlich besonders heraus­gestrichen, die schwachen werden verständlicherweise verschwiegen. Da steht nun also der Bauherr, der ein massives Haus bauen will, vor der Frage: Soll ich die Wahl meinem Architekten überlassen, oder soll ich mich nicht auch selbst schlau machen? Porenbeton? Kalksandstein? Ziegel? Beton?

Alle diese Baustoffe haben Vorteile und Nachteile. Beton gilt als unverwüstlich und widerstandsfähig, weshalb man Bunker aus Beton baut oder gebaut hat. Im privaten Wohnungsbau ist er immer noch die Nr. 1, wenn es gilt, ein Fundament oder einen Keller zu bauen und auf der Kellerdecke dann das Haus zu errichten. Genauso unverwüstlich sind Natursteine, aus denen Burgen und Kirchen gebaut wurden und die heute als Fassadenbekleidung Verwendung finden. Doch lesen Sie bitte in unseren Fachbeiträgen, was es mit den industriell gefertigten Baustoffen auf sich hat: