Luftbefeuchtung - macht das Sinn?

Alfred K.: Was kann man gegen die trockene Heizungsluft tun, irgendwie die Luft befeuchten?

Antwort des Baumarkt-Teams: Lieber Alfred,
man kann - aber muss es auch wirklich sein? Meist ist es in den Wohnungen aufgrund radikaler Abdichtung jeder Ritze und der dadurch eingeschränkten natürlichen Belüftung so feucht, daß Schimmelbildung zu einem echten Problem geworden ist. Nur wenn die relative Feuchte in Deiner Wohnung unter 30 % liegt (bitte exakt messen!), solltest Du anfangen zu befeuchten. Das kannst Du mit Geräten bewerkstelligen, die die Industrie anbietet, oder durch ein Meer von Zimmerpflanzen.

Merke:
Mit einem Zimmerteich, dem seichten,
kannst Du ein Zimmerchen befeuchten.
Und Feuchte bringen auch gewisse
oft wiederholte feuchte Küsse.