Lehmhäuser - warum gibt es diese nicht?

Franziska St.: "Kennen Sie auch einen Hersteller, der Lehmhäuser baut? Zumindest sollte der Keller in Lehmbautechnik gebaut sein."

Die Gefache von Fachwerkhäusern werden bei Sanierungsmaßnahmen u.a. mit Lehmputzen und Lehm-Stroh-Gemischen verputzt, reine Lehmhäuser gibt es nicht. Es baut auch keine Firma (auch kein Massivbauer) ein Haus ohne Bodenplatte aus Beton, also nur auf Lehmboden. Das würde niemals in Deutschland bauamtlich genehmigt. Im Klartext: Sie bekommen gar keine Baugenehmigung, denn im Schadensfall wäre die Baubehörde haftbar, weil diese Ihren ökologischen Trip mitgetragen haben würde. Was in Nordafrika möglich ist, eignet sich nicht für das nördliche Mitteleuropa. Im übrigen - was ist besser? Sie dämmen Ihr Dachgeschoss mit Wolle, ökologisch wunderbar - und brennt wie Zunder. Oder Sie dämmen mit Mineralwolle, die nicht brennt. Im einen Fall verbrennen Sie ökologisch einwandfrei und Sie werden auch ökologisch richtig bestattet, nämlich in einem Holzsarg (nachwachsender Rohstoff). Im anderen Fall kommen Sie unökologisch mit dem Leben davon.