LED-Leuchten von GEV bringen Licht ins Dunkel

led-leuchte.jpg

Hausflure, Treppenaufgänge, Eingangsbereiche oder Gartenwege zeichnen sich häufig durch schlechte Lichtverhältnisse aus. Das liegt zumeist an einer fehlenden oder unzureichenden Stromversorgung. Das batteriebetriebene LED-Treppenlicht von GEV schafft jetzt Abhilfe: Die Leuchte kann genau dort angebracht werden, wo sie benötigt wird und ist nicht auf einen Stromanschluss angewiesen. Das flexible Energiebündel beleuchtet Kelleraufgänge, Garagen oder Carports und verfügt über einen Bewegungsmelder mit einem Erfassungsbereich von 120 Grad. Der Korpus mit der LED-Leuchte ist um 360 Grad drehbar und kann dadurch gezielt ausgerichtet werden. Montiert wird die praktische Lampe für den Innen- und Außenbereich durch einfaches Schrauben oder Kleben. Geht man davon aus, dass das Treppenlicht im Durchschnitt zehnmal täglich an- und ausgestellt wird, beträgt die Lebenszeit der Batterie ungefähr zwölf Monate.

Mehr Informationen unter www.gev.de